ISS-STS-119

ISS mit Discovery STS-119 kurz vor dem Andocken am 17.03.2009

Roboter R2 beginnt mit seiner Ausbildung auf der ISS. Zum Video

Zur umfangreichen Linkliste.

Aufbau der ISS im Zeitraffer.

ISS 2011

ISS 2011

Von links oben nach rechts unten: Space Shuttle Endeavour am Verbindungsmodul Harmony das vom europäischen Forschungsmodul Columbus links und rechts vom japanischen Labormodul Kibo flankiert wird. Weiter geht es mit dem US-Labormodul Destiny, dem erste US-Verbindungsmodul Unity und den beiden russischen Module Sarija und Swesda. Am Schluss befindet sich das europäische ATV-2 . Nach unten zeigt das  russischen Progress- und weiter rechts das  Sojus- Raumschiff.
Zur russische Raumstation mit Space Shuttle Atlantis.

ISS

ISS fliegt über die Schulter des Orions 20.03.2009

3D-5578866043_7ffdd6c0dd_o

Cady Coleman in 3D Rot-Grün Brille benutzen. Weiters Bild Bilder ESA/NASA

3D Video über die ISS mit deutschen Ton

Selbes Video in normal Ansicht

NEU: ISS Live
Ob Echtzeitdaten über die Lebenserhaltungssysteme, Außenbordeinsätze oder welches Experiment wird gerade durchgeführt, man ist immer live dabei. Noch  ist nicht alles freigeschaltet und in englisch. Soll sich aber bald ändern.

News Ticker Raumfahrt

12.09.12       China startet mit einer Rakete vom Typ Langer Marsch-4B drei Satelliten.

ZY-1 02D und BNU-1 sind Erdbeobachtungssatelliten. Taurus 1 ist ein Testsatellit aus der Cubsat Klasse. Er ist ausgerüstet mit einem 2,25 m² großen Segel, dass sich nach Missionsende entfallten soll. Dies soll helfen ihn schneller abstürzen zu lassen. Gestartet wurden sie von Taiyuan aus.

09.09.19       Erstmals wurde im Weltraum Beton hergestellt.

Auf der ISS gelang es dem deutschen Astronauten Alexander Gerst in der Schwerelosigkeit Beton anzurühren. Der nun auf der Erde untersuchte Beton besitzt eine andere Mikrostruktur und ist poröser als Erdbeton, hat aber durchaus Festigkeit.

07.09.19       Russischer Roboter “Fyodor” ist wieder zurück.

Nach 15 Tage auf der ISS kehrte er mit der neuen Sojus SM 14 Kapsel zurück. Ausgerüstet mit jede Menge Sensoren, sollte er auch die neue Kapsel testen, Sie soll demnächst auch Rückführungen von Fracht ermöglichen.  Siehe unten

06.09.19       Indische Mondlandung gescheitert. Lander Vikram abgestürzt.

Beim Versuch einer Landung in der Südpolregion des Mondes riss der Kontakt ab. Trotzt des Misserfolges geht die Mission weiter, da die Muttersonde Chandrayaan-2 aus ihrer jetzigen 100 km Umlaufbahn den Mond erforscht.  Mehr

26.08.19       Japanische Asteroidensonde Hayabusa2 hat erfolgreich Proben gesammelt.

Sämtliches Material vom Asteroiden Ryugu ist in einer Wiedereintrittskapsel verpackt. Ende des Jahres wird die Sonde zur Erde zurückkehren. 2020 soll dann die Kapsel im Outback in Südaustralien landen.  Mehr

22.08.19       Delta IV Medium-Rakete startet zum letzten mal.

Von Cape Canaveral aus startete sie einen GPS III-Satelliten. Seit 2002 ist sie 29 Mal geflogen.

21.08.19       Russischer Roboter “Fyodor” auf dem Weg zur ISS.

Eine ganz besondere Fracht startete mit einer Sojus 2.1a-Rakete von Baikonur. Statt Kosmonauten brachte das Raumschiff unter anderem einen lebensgroßen Roboter Skybot F-850 zur Station. Der mit Armen und Beinen ausgestattete Roboter soll nun im Weltraum getestet werden. Update 26. Aug.: Nach einigen Problemen ist das automatische Andocken geglückt.

20.08.19       Indiens Mondsonde Chandrayaan-2 befindet sich in der Mondumlaufbahn. Mehr

19.08.19       Chinas Telekommunikationssatellit Chinasat-18 nach dem Start in Schwierigkeiten.

Eine Langer Marsch 3B/G2-Rakete brachte zunächst den Satelliten vom Xichang Satellite Launch Center aus in den Orbit. Ursache der Anomalie ist noch unbekannt.

19.08.19       Privatunternehmen Rocket Lab bringt 4 Kleinsatelliten in den Orbit.

Gestartet wurden sie mit einer Electron-Rakete von der Mahia-Halbinsel auf Neuseeland aus.

Archiv
2019
2018
2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
2009
2008
2007
2006
2005
2004

06.08.19       Falcon 9 bringt israelischen Kommunikationssatelliten Amos 17 in den geostationären Transferorbit.

Er soll Europa, Afrika und den Nahen Osten bedienen. Die schon zweimal gebrauchte Erststufe landete nicht, da der gesamte Treibstoff für den schweren Satellit gebraucht wurde. Dagegen gelang die Landung der Nutzlastverkleidung mit einem Netz auf dem Bergungsschiff.  Gestartet wurde von Cape Canaveral aus.

06.08.19       Ariane 5ECA bringt zwei Kommunikationssatelliten in den geostationären Transferorbit.

Während Intelsat 39 Europa, Afrika und Asien bedienen soll, wird EDRS-C als Datenrelaisstation dienen. Der in Deutschland gebaute Satellit wird mit Hilfe der Lasernkommunikation Daten von niedrig fliegenden Umwelt Satelliten an die Bodenstation in Echtzeit mit 1,8 Gigabit/sek übermitteln. Damit ist das Netzwerk von 2 Relaisstationen fertig. Geplant ist für 2020/21 eine weiterer Satellit EDRS-D der über den Pazifik stationiert werden soll. EDRS-B wurde nicht realisiert. Gestartet wurden sie von Kourou in Französisch Guayana aus.

26.07.19       SpaceX‘s Starhopper machte erfolgreich seinen ersten freien Hüpfer.

Das Testfahrzeug machte auf dem Testgelände Boca Chica in Südtexas einen 20 m Hopser. SpaceX testet eine völlig wiederverwendbares Startsystem für seine neuen Raumschiffe Starship und Super Heavy.

25.07.19       Gebrauchte Dragon-Kapsel bringt zum dritten mal Nachschub zur ISS.

Auch die Erststufe der Falkon-9-Rakete war ein Veteran. Mit am Board ist unter anderem  ein 3 D Drucker der menschliches Gewebe drucken soll. Gestartet wurde von Cap Canaveral aus. Die Erstufe landete in der Nähe. SpaceX  testete an der Zweitstufe einen überkühlten flüssigen Sauerstoff als Treibstoff, der durch seine größeren Dichte einen stärkeren Schub erzeugt. 

25.07.19       Erstes chinesisches Privatunternehmen iSpace startet erfolgreich in den Weltraum.

Ihre  20,8 m lange und 31 t schwere Hyperbola-1-Rakete brachte vom Jiuquan Satellite Launch Center in der Wüste Gobi aus, einen Amateurfunksatelliten in den Orbit.

23.07.19       LightSail 2 segelt nun durch den Raum.

Der Brotlaib große Satellit entfaltete sein 32 m² großes Sonnensegel. Erstmals angetrieben mit Hilfe der Photonen des Sonnenlichtes soll die Sonde mindestens ein Jahr lang um die Erde kreisen.

UqRGw5fvXiuC8EnG3HDAmG-650-80

Bild: The Planetary Society

22.07.19       Indien startet am Jahrestag der ersten Mondlandung selbst zum Mond.

Die Chandrayaan-2 Mission besteht aus einem Orbiter, einen Lander Vikram und einem Rover Pragyan. Der mit Solarzellen betriebene Rover soll in seinem voraussichtlichen vierzehntägigen Leben 500 m weit am Südpol des Mondes fahren. Am Board befinden sich zwei und im Lander vier wissenschaftliche Instrumente.  Der Orbiter soll mit seinen acht Instrumenten ein Jahr lang den Mond untersuchen. Gestartet wurde die Mission mit einer Mark (GSLV) III-M1-Rakete vom Satish Dhawan Space Center auf der Insel Sriharikota aus. Die Landung soll am 6. September erfolgen.

19.07.19       Chinas Himmelspalast Tiangong-2 geht durch die Hölle.

Die 8,6 Tonnen schwere Raumstation wurde kontrolliert über den Südpazifik zum Absturz gebracht. Damit hat China erstmals seit 2011 keine Raumstation mehr. Eine neue größere Station ist für 2022 geplant.   Mehr

13.07.19       Deutsches Röntgenteleskop eROSITA gestartet.

Zusammen mit dem russischen Partnerinstrument ART-XC wurde es mit einer Proton-Rakete von Baikonur aus gestartet. Im 1.5 Mill. km entfernten Lagrange-Punkt-2 soll es mit seinen sieben Detektoren nach heißen Quellen wie Galaxienhaufen, aktive Schwarze Löchern, Supernova-Überresten, Röntgendoppelsternen und Neutronensternen im gesamten Universum suchen und kartieren. Mit ihren Beobachtungen soll es dabei helfen das Rätsel der Dunklen Energie zu lösen.

11.07.19       Japanische Asteroidensonde Hayabusa2 landet ein zweites mal auf Rygus Oberfläche auf.

Auch diesmal wurde der Asteroid beschossen. Mit einer Tantal Kugel wurde ein kleiner Karter erzeugt um an die tieferen Schichten zu kommen. Davon wurde eine Probe genommen. Ende des Jahres soll die Sonde zu Erde zurückkehren.  Mehr   Update 25. Juli: Video von der Landung

11.07.19       Arianespace erleidet mit ihrer Vega-Rakete  einen Fehlschlag.

Zwei Minuten nach dem Start kam es zu einer erheblichen Kursabweichung. Eigentlich sollt die Rakete von Kourou aus einen für die Vereinigten Arabischen Emirate gebauten Erdbeobachtungssatelliten FalconEye2  in den Orbit bringen.

05.07.19       Rußland bringt den Wettersatelliten Meteor M2-2 und 32 Kleinsatelliten aus mehren Länder in den Orbit.  

Gestartet wurden sie mit einer Sojus-2.1b Rakete vom neuen Wostotschny Kosmodrom in Ostrußland aus.

02.07.19       Amerikanische Orion-Kapsel besteht den Abbruchtest.

80 Sek. nach dem Start trennte sich die Kapsel in 13,4 km Höhe von der Rakete und stürzte wie geplant in den Atlantik. Eine Bergung des Dummys war nicht vorgesehen. 2020 soll dann eine unbenannte Orion-Crew-Kapsel mit Hilfe der neuen SLS-Rakete und des europäischen Versorgungsmodul um den Mond fliegen.

28.06.19       NASA plant 2034 auf dem Saturnmond Titan zu landen

Der 3 m lange Atom angetriebene Drehflügler Dragonfly soll fliegend an mehren Stellen im 80 km großen Selk-Krater die komplexe Chemie erkunden und nach Lebensspuren suchen. Titan ähnelt einer frühen Erde. Geplanter Start ist 2026.

25.06.19       China startet Navigationssatelliten Beidou-3 in eine geosynchrone Umlaufbahn.

Gestartet wurde er mit einer Langer Marsch 3B Rakete von Xichang Lauch Center in Südwesten Chinas aus. Weitere 24 Satelliten der neuen Generation sind noch geplant.

25.06.19      SpaceXs Falon Heavy bringt 24 Satelliten auf drei verschiedene Umlaufbahnen.

Am Board waren unter anderem eine neue Atomuhr die eine Navigation außerhalb der Erde ermöglichen soll. Ein weitere Satellit testet nicht giftigen Raketentreibstoff und sechs NOAA-Sonden untersuchen die Atmosphäre. LigthSail-2 ist der zweite Versuch eine Sonde mit einem 32 m² großen Sonnensegel anzutreiben. Der Nachtstart erfolgte vom 39A  Startplatz am Kennedy Space Center. Die beiden gebrauchten außen Booster landeten in der Nähe des Startplatzes. Eine Landung des Zentralboosters etwas später auf einem Drohnenschiff im Atlantik schlug fehl. Erstmals konnte aber eine Hälfte der Nutzlastverkleidung  mit einem Netz auf einem Schnellboot geborgen werden.

20.06.19       Ariane-5-ECA bringt zwei Kommunikationssatelliten in den geostationären Transferorbit.

Direct TV-16 soll Nordamerika und EUTELSAT 7-C Europa, den Nahen Osten und Nord Afrika bedienen. Gestartet wurden sie von Kourou aus.

12.06.19       SpaceX bringt drei Radar Erdbeobachtungssatelliten RCM für Kanada in den Orbit.

Gestartet wurden sie mit eine Falcon 9 Rakete von Vandenberg aus. Die Erststufe landete auf einem Drohnenschiff vor der Küste Kaliforniens.

07.06.19       NASA öffnet die ISS für den kommerziellen Betrieb.

Private Unternehmen  können nun kurzzeitige Missionen zur Raumstation beantragen. Durch die Öffnung für den Privatsektor soll der Weiterbetrieb nach 2024 gewährleistet werden, da NASA ab diesem Zeitpunkt den Betrieb einstellt. Sie will sich auf dem Mond konzentrieren. Die Raumfahrzeuge von SpaceX Crew Dragon und der von Boeing CTS-100 Starliner sollen die privaten Astronauten zur ISS befördern.

05.06.19       China startet Raketen erstmals von einer mobilen Seeplattform.

Eine Feststoffrakete vom Typ Langer Marsch 11 brachte dabei gleich sieben Satelliten in den Orbit. Die Startplattform schwamm im Gelben Meer vor der Küste von Shandong.

31.05.19       NASA vergibt an drei private Unternehmen Aufträge zum bau von Mondländern.

Astrobotic, Intuitive Machines und Orbit Beyond sollen mit ihren Ländern das Artemis-Programm unterstützen. Diese sieht vor bis 2024 wieder Astronauten auf dem Mond zu landen um ihn zu besiedeln. Den Anfang will im September 2020 Orbit Beyond mit ihrem Z-01-Lander machen.

30.05.19       Rußland startet den Kommunikationssatelliten Yamal-601.

Er soll Europa bis Südostasien abdecken. Gestartet wurde er mit einer Proton-M-Rakete von Baikonur aus. 

27.05.19       Sojus 2.1b bringt russischen Navigationssatelliten vom Typ Glonass-M  in den Orbit.

Beim Start wurde die Rakete dabei von einen Blitz getroffen. Zu einem Schaden ist es nicht gekommen. Gestartet wurde nördlich von Moskau vom Kosmodrom Plesetsk aus.

24.05.19       SpaceX bringt 60 Satelliten in eine niedrige Erdumlaufbahn.

Sie sind erst der Anfang einer ganzen Armada von Internetsatelliten, die ein  weltweites Internet ermöglichen sollen. Das unter Starlink laufende Projekt plant mindestens 400 bis sogar 12.000  Satelliten in rund 550 km Höhe zu positionieren. Man kann nur hoffen das diese Menge nicht zur Gefahr für die Raumfahrt wird, da auch noch andere Firmen ähnliche Konstellationen aufbauen wollen. Auch für die Erdgebundene Astronomie werden die vielen Satelliten mit Sicherheit ein Problem. Gestartet wurden sie mit einer Falcon 9 Rakete von Cape Canaveral aus. Update 03. Juli: mindestens 5% der Satelliten sind schon ausgefallen.

21.05.19       Indien startet weiteren Erdbeobachtungssatelliten.

De Radarsatellit RISAT-2B mit einer PSLV-C46 Rakete von Satish Dhawan Space Center aus in eine polaren Umlaufbahn geschossen.

04.05.19      Dragon Kapsel auf dem Weg zur ISS.

Unter der 2,5 t Fracht befindet sich auch das OCO3 Teleskop. Es soll die Kohlendioxidkonzentrationen in der Erdatmosphäre überwachen. Außerdem ist ein in Deutschland gebauter Photobioreaktor ACLS mit am Board. Dieser soll mit Hilfe von Chlorella vulgaris Algen Sauerstoff aus der verbrauchten Atemluft erzeugen. Die dabei entstehende Biomasse dient zusätzlich als Nahrung. Eines Tages könnte dieses System Langzeitmissionen und Raumstationen auf anderen Himmelskörper erst möglich machen. Gestartet wurde der Frachter mit eine Falcon 9 Rakete von Cape Canaveral aus. Die Erstufe landete weich auf ein Drohnenschiff vor der Küste Floridas. Update 6. Mai: Kapsel hat erfolgreich angedockt.

02.05.19       Blue Origin’s New Shepard Rakete absolvierte erfolgreichen Test.

Start und Landung der wiederverwendbaren Rakete erfolgte in West-Texas.

29.04.19       China startet zwei Erdbeobachtungssatelliten vom Typ Tianhui-II-01.

Gestartet wurden sie mit einer Langer Marsch 4B Rakete vom Taiyuan Satelliten Center aus.

20.04.19       Abbruchtest mit der neuen Crew Dragon Kapsel von SpaceX schlug fehl.

Die neue Kapsel, die demnächst  Astronauten ins All bringen soll wurde dabei zerstört.

17.04.19       Raumfrachter Cygnus von Northrop Grumman auf dem Weg zur ISS.

Unter der 3,45 t Fracht sind auch 40 Mäuse, an dehnen  ein neuer Tetanus Impfstoff erprobt wird. Gestartet wurden der Raumfrachter mit einer Antares TM Rakete von Virginia aus.  Update 19. April: erfolgreich an der ISS angedockt.

13.04.19       Größtes Flugzeug der Welt  ROC startete seinen ersten Testflug.

Das von Stratolauch gebaute Flugzeug besteht aus zwei Flugzeugrümpfen  mit einer Spannweite von 117 m und sechs Triebwerke. Es soll Raketen wie die Pegasus-XL bis in 10.000 m Höhe bringen um sie von dort aus zu starten. Startplatz ist der Mojave Air Spacelab Port im kalifornischen Mojave.

12.04.19       SpaceX’s Falcon Haevy Block 5-Rakete bringt Arabsat 6A in den geostationären Transferorbit.

Der für Saudi-Arabien bestimmte Kommunikationssatellit startete vom legendären 39A Komplex auf dem Kennedy Space Center in Florida. Zwei  der drei Erststufen Booster landeten in der nähe des Startplatzes und die Dritte auf einem Drohnenschiff im Atlantik. Update 16. April: Aufkommender Sturm verhinderte die rechtzeitige Sicherung der Erststufe auf dem Drohnenschiff. Sie konnte nicht gerettet werden. 

11.04.19       Israelischer Mondlander Beresheet stürzt beim Landeversuch auf dem Mond ab.

In 149 m Höhe brach die Kommunikation mit dem Lander ab. Der nonprofit Organisation SpaacelL scheiterte damit als erstes Privatunternehmen auf dem Mond zu landen.  Mehr

04.04.19       Arianespace bringt vier O3b Kommunikationssatelliten von SES in den Orbit.

Damit befinden sich nun 20 von ihnen im Orbit. Gestartet wurde sie im einer Sojus Rakete von Kourou aus.

04.04.19       Israelischer Mondlander Beresheet befindet sich im Mondorbit.

Nach seiner sechswöchigen Reise wurde die privat gebaute Sonde vom Mond eingefangen. Sie soll nun am 11. April weich auf dem Mond landen. Damit ist Israel die siebte Nation die den Mondorbit erreichte. Mehr

01.04.19       Indien bringt 29 Satelliten in den Orbit.

Gestartet wurde der Militärsatellit EMISAT und die weiteren 28 CubeSats aus verschiedenen Ländern mit einer PSLV Rakete vom Satish Dhawan Space Centre an der Südost Küste Indiens aus.

28.03.19       Rocket Lab startet experimentellen Satelliten R3D2 für die amerikanische DARPA.

Das Privatunternehmen startete den mit einer neuartigen Antenne bestückten Satelliten mit ihrer Electron Rakete von der Halbinsel Mahia auf Neu Seeland aus.

27.03.19       OneSpace Chinas private Raumfahrtfirma scheiterte bei ihrem ersten Satellitenstart.

Ihre 19 m hohe OS-M1 Rakete sollte den Fernerkundungssatelliten Lingque-1B vom Jiuquan Satellite Launch Center in den Orbit bringen.

27.03.19       Indien schießt einen Testsatelliten ab.

Ohne Rücksicht auf auf Weltraummüll wurde mit einer Bodenrakete ein Satellit in rund 300 km Höhe zerstört. Wieviel Müll dabei in höhere Bahnen gelangt ist, steht noch nicht fest. Indien ist das vierte Land nach China, Russland und den USA  die solche Test durchgeführt haben.

22.03.09       Europäische Vega Rakete bringt den italienischen Erdbeobachtungssatelliten PRISMA in den Orbit.

Der hyperspektrale Beobachter soll auf seiner sonnen-synchronen Umlaufbahn Informationen über Umweltüberwachung, Ressourcenmanagement, Umweltverschmutzung und Pflanzengesundheit liefern. Gestartet wurde er von Kourou aus.

09.03.19       China startet Kommunikationssatelliten Chinasat 6C.

Eine Rakete vom Typ Langer Marsch 3B/G2 transportierte ihn von Xichang aus in den Orbit.

02.03.19       SpaceX startet ihre neue Crew Dragon Kapsel.

Noch fliegt bei dieser Testmission nur ein Dummy statt 7 Astronau/tinnen mit. Morgen soll sie an die ISS andocken, um dann am 8. März mit Fallschirme im Pazifik zu landen. Gestartet wurde die modifizierte Kapsel mit einer Falcon 9 Rakete vom legendären P39A Startplatz auf dem Kennedy Space Center. Von dort starteten sämtliche  Apollo Mondmissionen. Noch im Juli sollen die  ersten bemannten Flüge zur ISS  folgen. Die Erststufe landete erfolgreich auf ein Drohnenschiff vor der Küste Floridas. Obwohl Erststufe und Kapsel wiederverwertbar ist, dürfen sie laut NASA Vertrag vorerst nicht für bemannte Flüge eingesetzt werden.  Update 03. März: Erfolgreich erstmals automatisch angedockt. Update 08. März: Weich vor der Küste Floridas im Wasser gelandet.

28.02.19       Glück auf. “Maulwurf” hämmert sich erstmals in den Marsboden.

Das vom DLR entwickelte Experiment HP3 hämmert sich im ersten Schritt von vier Stunden, vollautomatisch bis zu 50 cm tief in den Marsboden. Dabei lies er sich auch nicht von zwei Steine auf seinem Weg nach unten aufhalten. Nach einer Abkühlungsphase von 3 Tagen wird der Maulwurf in den nächsten Wochen hoffentlich bis zu 5 m tief vordringen. Zwei Jahren sollen  14 Temperatursensoren alle 40 cm die Wärmeleitfähigkeit und Temperatur im Marsinneren messen.   Mehr   Update 5. März: Leider ist nur eine Tiefe von 30 cm erreicht worden. Ob ein großer Stein, eine Kiesschicht oder ein verklemmtes Kabel schuld daran ist, soll nun untersucht werden.

28.02.19       Die ersten Zehn von hunderte Internet-Satelliten von OneWeb gestartet.

Laut Unternehmen sollen sie einen billigen Internetzugang weltweit ermöglichen. Gestartet wurden sie mit einer Sojus- Rakete von Kourou aus.

22.02.19       Virgin Galactic startet ersten bemannten Flug zum Rand des Weltraums.

Zwei Personen wurden mit dem VSS-Unity Schiff bis auf einer Höhe von 89,9 km gebracht. Um ein anerkannter Astronaut zu sein, muss man allerdings die 100 km Höhe erreichen.

22.02.19       Wenn schon denn schon. Israel macht sich auf dem Weg zum Mond.

Der privat finanzierter Mondlander Beresheet (am Anfang) ist die erste israelische Weltraummission überhaupt. Gebaut wurde er von SpacelL im Rahmen des Google Lunar X Prize von 2011. Zusammen mit dem indonesischen Telekommunikationssatelliten Nusantara Satu wurde er huckepack auf einer Falcon 9 Rakete von Cape Canaveral aus gestartet. In gut sieben Wochen soll der Lander weich auf dem Mond landen. Mit am Board ist die komplette englischen Ausgabe von Wikipedia. Die gebrauchte Erstufe landete sicher auf ein Drohenschiff vor der Küste Floridas.

21.02.19       Russische Sojus startete mit Problemen den ägyptischen Erdbeobachtungssatelliten EgytSat-A.

Dank der Fregat-Oberstufe wurde die zuvor zu niedrige Höhe noch ausgeglichen. Gestartet wurde der Satellit von Baikonur aus.

22.02.19       Hayabusa2 “erntet” Asteroidenstaub auf Ryugu.

Die japanische Asteroidensonde gelang erfolgreich das Aufsammel von Staub, welches zuvor durch ein Projektil aufgewirbelten wurde. In den nächsten Wochen sollen noch zwei weitere entnahmen vorgenommen werden, bevor dann die Proben im Dezember 2020 auf der Erde landen.  Mehr

13.02.19       NASA beendet die Marsrover Mission Opportunity.

Acht Monate hat die NASA versucht Kontakt  zum Rover zubekommen. Nach einem verheerenden globalen Sandsturm brach der Funkkontakt am 10. Juni 2018 ab. Der mit Solarzellen angetriebene Rover konnte dadurch kein Strom mehr erzeugen und starb letztendlich den Kältetod. Statt 90 Tage war er über 14 Jahre aktiv und hat dabei 45,2 km zurück gelegt. Goodbye, ich werde dich vermissen.    Mehr

05.02.19       Ariane 5 bringt drei Kommunikationssatelliten in den Orbit.

GSAT-31 für Indien, SGS-1 für Saudi-Arabien und HS-4 für Griechenland. Gestartet wurde die Satelliten wie immer von Kourou in Französisch-Guayana  aus.

24.01.19       Indien startet Raketensession  2019 mit einem Militärsatelliten Microsat-R.

Gestartet wurde er mit ein Cubesat mit einer PSLV C44-Rakete von Satish Dhawan Space Center aus.

23.01.19       Blue Origins startet für die NASA schwerelos Experimente.

Der zehnte Testflug ihre wiederverwertbaren Shepard Rakete brachte die Experimente in 107 km Höhe. Nach dem absetzen der Kapsel landete diese, genauso wie die gesamte Rakete in der Wüste von West Texas. Nach dem erfolgreichen Start plant das Unternehmen noch im diesem Jahr einen bemannten Flug.

11.01.19       SpaceX bringt 10 Iridium NEXT- Kommunikationssatelliten in den Orbit.

Eine Falcon 9 Rakete brachte die Satelliten von Vandenberg aus in den Orbit. Damit sind nun alle 75 Satelliten im All. Die gebrauchte Erststufe landete auf dem Drohnenschiff vor der Küste Kaliforniens.

10.01.19       China eröffnet die Raketenstartsession 2019

Eine Langer Marsch 3B/G3 Rakete brachte den Kommunikationssatelliten Chinasat 2D in den geostationären Transferorbit. Der Start erfolgte von Xichang  in der Provinz Sichuan aus.

03.01.19       China gelingt erstmals Mondlandung auf der Rückseite des Mondes.

Der Mondlander Chang’e 4 setzte im 186 km großen Krater Kármán im Aitken-Becken in der südlichen Hemisphäre auf. Es ist mit 2.500 km das größte Einschlagbecken auf dem Mond. Zusammen mit einem kleinen Rover Yutu 2 wird es die Mondoberfläche untersuchen. Mit am Board ist auch ein deutsches Experiment die die Neutronen untersuchen sollen, sowie weitere europäische Experimente und Samen von verschiedenen Pflanzen, sowie Seidenraupeneier.  Update 4. Jan.: Yutu 2 verlässt den Lander. Update 10. Jan.: Nacht Beendigung der Mondnacht ist der Rover wieder aufgewacht.  Mehr    

01.01.2019   New Horizons Vorbeiflug an dem Kuiper-Gürtel Objekt 2014MU69 Ultima Thule geglückt.

Damit geht die Erfolgsserie der Plutosonde weiter. Mit 51.500 km/st raste es an dem 6,6 Milliarden Kilometer von der Erde Entfernten rund 32 * 16 km kleinen Brocken vorbei. Erste Fotos zeigen  eine Form wie ein Schneemann. Da die Sonde nur ein 15 Watt  Sender hat und auch noch die Sonne den Funkkontakt stört, werden die Detailfotos erst in den nächste Woche eintreffen. Durch den Vorbeiflug stieg die Geschwindigkeit um weitere 14.000 km/s an. Dies reicht nun aus um das Sonnensystem  zu verlassen. Falls die Sonde dann noch funktioniert könnte sie in 10 bis 20 Jahren deutlich mehr an Informationen über den interstellaren Raum liefern als die alten  Voyager-Sonden (Mehr).        Mehr

2018

31.12.18       OSIRIS-Rex befindet sich nun in einer Umlaufbahn vom Asteroiden Bennu.

Da der 500 m große Asteroid fast keine Schwerkraft hat, ist ein einschwenken in eine Umlaufbahn besonders schwierig. In nur 1,6 km Höhe umrundet nun die Sonde den kleinen Körper und stellt damit einen neuen Rekord auf.   Mehr

29.12.18       China startet letzten Satellitenstart in 2018.

Eine Langer Marsch 2D Rakete brachte sechs Atmosphärenforschungssatelliten vom Typ Yunhai-2 und ein Kommunikationstestsatellit Congqing in den Orbit. Gestartet wurden sie von Juiquan in der Wüste Gobi aus.

27.12.18       Rußland startet den Erdbeobachtungssatelliten Kanpus-V-5/6 und weitere 26 CubeSats.

Gestartet wurden sie mit eine Sojus-2.1a Rakete von Vostochny an der Pazifikküste aus.

23.12.18       SpaceX startet den GPS III Navigationssatelliten der neue Generation fürs Militär.

Gestartet wurde er mit einer Falcon 9 Rakete von Cap Canaveral aus. Eine Landung der Erststufe war nicht vorgesehen, da die Luftwaffe dies ausdrücklich untersagte.

20.12.18       Leistungsstärkstes Ionentriebwerk gezündet. BepiColombo auf dem Weg zum Merkur.

Mit Hilfe der Solarzellen wird Xenongas ionisiert und auf 50 km/s beschleunigt, die dann in den vier Ionenstrahlrudern austreten. Bei minimalem Kraftstoffverbrauch arbeitet das T6 Triebwerk hocheffizient. Gegenüber herkömmlichen chemischen Antrieben ist der Platzbedarf um das Zwanzigfache geringer. Ionentriebwerke gelten als die zukünftigen Antriebe für langzeit Missionen in der Raumfahrt.  Mehr

20.12.18       Marssonde InSight setzt erstmals ein Instrument auf den Mars ab.

Eigentlich sind immer alle Instrument mit der jeweiligen Sonde verbunden. Der französische Seismometer SEIS wurde eigens mir ein Roboterarm 1,64 m entfernt auf dem Boden ausgesetzt. Später bekommt er eine “Glocke” übergestülpt, um besser gegen äußere Störungen geschützt zu sein.  Ziel ist, die seismische Aktivitäten im inner des Marses zu untersuchen.  Mehr

20.12.18     Alexander Gerst nach 197 Tagen zurück aus dem All.

Zusammen mit der NASA-Astronautin Serena Aunon-Chancellor und dem russischen Kosmonauten Sergey Prokopjev landeten sie mit einer Sojus-Kapsel in der Steppe von Kasachstan.  Mehr

19.12.18       Arianespace bringt den Erdbeobachtungssatelliten CSO-1 in die sonnensynchrone  Umlaufbahn.

Der für das französische Militär bestimmte Satellit wurde mit einer Sojus Rakete von Kourou aus gestartet.

19.12.18       Indien startet Kommunikationssatelliten GSAT-7A für die indische Luftwaffe.

Gestartet wurde der Satellit mit einer GSLV-F11 - Rakete vom Satish Dhawan Space Center.

16.12.18       Kalifornisches Start-up Unternehmen Rocket Lap absolviert sein ersten kommerziellen Start.

Gleich 13 cubsats brachte ihre Electron Rakete von der Mahia-Halbinsel auf Neuseeland in den erdnahen Orbit.

10.12.18       Nun hat auch Voyager2 offiziell den interstellaren Raum erreicht.    

Sie ist neben Voyager1 die Ersten von Menschen geschaffenen Objekte außerhalb unseres Sonnensystems. Nachdem sie die vier Gasriesen Jupiter, Saturn, Uranus und Neptun als einzige besucht hatte, durchschritt sie nun die Blase aus Sonnenwind die Heliopause . Im Gegensatz zur Zwillingssonde funktioniert der Plasma Detektor noch. So können noch bis voraussichtlich 2025 zusätzliche Daten empfangen werden.   Mehr

08.12.18       China auf dem Weg zur Rückseite des Mondes.

Mit einer Langer Marsch 3B-Rakete startete der Mondlander Chang’e 4. Er soll zum ersten Mal überhaupt, Anfang Januar auf der Rückseite des Mondes landen. Ziel ist der 186 km große Kármán Krater am Südpol.  Dort wird sowohl eine stationäre Station, als auch ein Rover den Krater untersuchen. Da eine direkte Kommunikation aufgrund der Rückseite des Mondes nicht möglich ist, wurde schon im Mai die Relaisstation  Queqiao (mehr) auf L2 in den Erde-Mond System positioniert. Gestartet wurde der Mondlander vom Xichang Satellite Launch Center aus. Update 12.Dez.: Erfolgreich in die Mondumlaufbahn eingeschwenkt.

05.12.18       Der Drachen auf dem Weg zur ISS. Erststufen Landung fehlgeschlagen.

Diesmal bringt das Dragon Raumschiff mehr als 2 t Material zur Station. Darunter auch 20 Mäuse und 36.000 Würmer C. elegans.  Gestartet wurde die Falcon 9 Rakete von Cape Canaveral aus. Die Erstufe verfehlte das Drohnenschiff und stürzte in den Atlantik. Erst am 3. Dez. kam eine neue Crew mit einer Sojus Rakete am Bord, die dann unter anderem Alexander Gerst ablösen werden.

04.12.18       Ariane 5 -Rakete bringt zwei Satelliten in den geostationären Transferorbit.

Der indische Kommunikationssatellit GSAT-11 bedient den Großraum Indiens. Der zweite Satellit GEO-Kompsat-2A ist ein koreanischer Wettersatellit. Gestartet wurde wie immer von Kourou aus.

04.12.18       SpaceX schreibt weiter Geschichte. Erststufe startet erfolgreich schon zum dritten Mal.

Die Falcon 9 Block 5 Rakete brachte 64 Kleinsatelliten in den Orbit. Gestartet wurde sie von Vandenberg in Kalifornien. Da die Erstufe wieder sicher auf den Drohnenschiff vor der Küste landete kann sie ein weiters mal verwendet werden. Das Auffangen der Nutzlastverkleidung mit einem Netz ist wieder nicht geglückt. Sie fiel aber weich ins Wasser, sodass auch sie wahrscheinlich wiederverwertet werden kann.

03.12.18       Amerikanische Asteroidensonde OSIRIS-Rex ist erfolgreich am Asteroiden Bennu angekommen.

Nach mehr als zwei Jahren Flug ist der rund 550 m große Brocken in 122 Millionen Kilometer Entfernung erreicht. Insgesamt legte die Sonde dabei 2,03 Milliarden Kilometer zurück. In den nächsten zweieinhalb Jahren soll er gründlich untersucht werden. Dabei wird auch eine Probe genommen, die dann im März 2021 zur Erde zurück geschickt wird. Geplante Ankunft ist September 2023.   Mehr    Zur Astronomieseite

29.11.18       Indische PSLV-Rakete bringt 31 Satelliten in eine polare Umlaufbahn.

Neben den Erdbeobachtungssatelliten HySIS sind 29 Nano- und ein Mikrosatellit aus 8 weiteren Länder mit am Board. Gestartet wurden sie vom Satish Dhawan Space Centre an der Südost Küste Indiens aus.

26.11.18       Der Marsmaulwurf InSight ist erfolgreich auf dem Mars gelandet.

Die gemeinsame europäisch-, amerikanische Marsmission InSight ist nach sieben Monaten auf der Ebene Elysium Planitia sicher gelandet. In den nächsten 2 Jahren soll die Sonde das Innere des Marses erkunden. Dazu wird ein in Deutschland gebauter Bohrer sich bis zu 5 m tief in den Marsboden hämmern.  Das Anfang nächsten Jahres beginnende  HP-3 Experiment soll dann die innere Temperatur des Marses erforschen. Zuvor erforscht der in Frankreich gebaute Seismometer SEIS ab Dezember die inneren Aktivitäten des Marses. Neben der erstmaligen Untersuchung des inneren Aufbaus des Marses wurden auch erstmals zwei CubSats (MarCO-A und B) mit  zum Mars genommen. Sie übermittelten live die Funksignale von der Sonde zur Erde.  Mehr

21.11.18       Arianespace bringt den Erdbeobachtungssatelliten Mohammed VI-B in den Orbit.

Gestartet wurde der für Marokko bestimmte Satellit mit einer Vega-Rakete von Kourou aus.

20.11.18       Heute vor 20 Jahren begann der Bau der ISS

Damals startete als erstes Element das russische Sarja- Modul. Heute ist Deutschland mit 37% am Betrieb und 45% an der Wissenschaft der wichtigster europäischer Partner.

18.11.18       Chinas startet weitere zwei Beidou-Navigationssatelliten

Gestartet wurden sie mit einer verbesserten Langer Marsch 3B-Rakete von Xichang Satellite Launch Center.

17.11.18       Gleich zwei Versorgungsflüge innerhalb von zwei Tagen zur ISS.

Heute brachte das Privatunternehmen Northrop Grumman von Wallops Island, Virginia einen Cygnus-Raumtransporter mit 3,4 t Fracht mit einer Antares-Rakete zur Station. Mit am Board ist ein 3D Drucker der gebrauchte Kunststoffteile recycelt um es erneut zu verarbeiten.  Zuvor flog von Baikonur aus, am 16.11. eine russische Sojus -Rakete mit dem Progress 71 Raumtransporter zur Station. Sie brachte  3 t Fracht. Update 19.Nov.: Beide Transporter haben heute bzw. gestern angedockt.

15.11.18       Falcon 9 bringt den Kommunikationssatelliten Es´hail-2 in den geostationären Transferorbit.

Der für Katar bestimmte Satellit wurde vom Kennedy Space Center aus gestartet. Die gebrauchte Erststufe landete auf einem Drohnenschiff vor der Küste Floridas. Ihr erster Start fand erst im Juli statt.  Mehr

14.11.18       Indien startet mit ihrer neuen Schwerlastrakete den Kommunikationssatelliten GSAT-29.

Die neue GSLV Mk III-Rakete brachte den Satelliten vom Satish Dhawan Space Center in Sriharikota in den geostationäre Transferorbit. Für ISRO war dies ein erfolgreicher Test für die geplanten Roboter Mondmission Chandrayaan-2  im Januar. Auch soll dieser Raketentyp den bemannten Raumflug  ab Ende 2021 einläuten.

11.11.18       Privatunternehmen Rocket Lab startet ihre erste kommerzielle Mission.

Ihre Electron-Rakete brachte 6 Kleinsatelliten und ein Technologie-Demonstrator in den Erdorbit. Gestartet wurde die 17 m hohe, zweistufige  Rakete von der Mahia-Halbinsel in Neuseeland.

07.11.18       Die ISS bekommt eine neues Lebenserhaltungssystem, das Atemluft recycelt kann.

Das von der ESA entwickelte Gerät reduziert den Wasserverbrauch zur Erzeugung von Atemluft drastisch. Geplant ist, das extrahierte Kohlendioxid  nächstes Jahr Algen als Nahrung zuzuführen. Diese wiederum sollen dann Sauerstoff produzieren. Auch könnte das Kohlendioxid zum Anbau von Nahrungspflanzen genutzt werden. Für bemannte Raumfahrt in die Tiefe des Raumes, ist es zwingend notwendig möglichst alles wieder zu recyceln. Der japanische HTV-7 Raumfrachter brachte das Gerät im September zur ISS.

07.11.18       Europäischer Wettersatellit Metop-C gestartet.

Gestartet wurde der letzte von drei Satelliten der ersten Serie von Metop-Satelliten mit einer Sojus-Rakete von Kourou aus. Wie seine baugleichen Geschwister fliegt er auf der gleichen polaren Umlaufbahn in 817 km Höhe. Ab 2023 werden dann Metop-SG Satelliten der neuen Generation  diese ersetzen.

05.11.18       Parker Solar Probe absolviert seien ersten von 24 Sonnenumläufe.

Mit einer Geschwindigkeit von über 343.000 km/h und ein  Abstand von 24 Millionen Kilometer zur Oberfläche der Sonne, kam es zum ersten Umlauf. Durch die Nähe zur Sonne ist während dieser Zeit keine Kommunikation mit der Erde möglich. Mit jeden Umlauf wird nun die Sonde schneller und näher zur Sonne kommen.  Mehr

03.11.18       Rußland startet weiteren Navigationssatelliten.

Mit einer Sojus-2.1b Rakete wurde GloNaSS-M 757 von Plessezk  aus gestartet.

01.11.18       China startet den ersten Navigationssatelliten der neuen Generation Beidou-3 G1

Eine Rakete vom Typ Langer Marsch 3B/G2 brachte den Satelliten vom Xichang Satellite Launch Center in der Provinz Sichuan in die geostationären Transferbahn.

02.11.18       Europäisches Servicemodul für das Orion-Raumschiff offiziell übergeben.

Es wird nun mit dem Raumschiff verbunden und getestet. Voraussichtlich 2020 soll sie dann als EM-1 Mission unbemannt zum Mond und wieder zurück fliegen. Das zweite in Deutschland gebaute Modul wird zum ersten mal seit 1972 wieder Astronauten zum Mond bringen. Das Servicemodul ist eine Weiterentwicklung des erfolgreichen europäischen ATV-Raumtransporters, der die ISS belieferte.  Mehr

01.11.18       Amerikanische Asteroidensonde DAWN beendet seine Mission wegen Treibstoffmangels.

Nach über sieben erfolgreiche Jahren bleibt nun die Sonde im Schwerefeld von Ceres für Jahrzehnte gefangen.        Mehr      Zur Astronomie Seite

30.10.18       NASA Weltraumteleskop Kepler stellt mangels Treibstoff sein erfolgreichen Betrieb ein.

Seit März 2009 ist der Planetenjäger im All und untersuchte 150.000 Sterne. Dabei wurden 2.277 Planeten entdeckt. Seit Beendigung der Hauptmission 2013 untersuchte er noch ab 2014 Kometen, Asteroiden und entfernte Supernova-Explosionen. Über Jahrhunderte wird es nun als Weltraumschrott ihre Bahn ziehen.   Mehr

29.10.18       Japanische H-IIA Trägerrakete bringt zwei Erdbeobachtungssatelliten in den Orbit.

GOSAT-2 aus Japan soll die Treibhausgase untersuchen. Der zweite Satellit KhalifaSat ist der erste Satellit der in den Vereinigten Arabischen Emiraten gebaut wurde. Er soll die Umwelt und Landnutzung im dortigem Land überwachen. Gestartet wurde vom Tanegashima Space Center aus.

29.10.18       Nächster Start eines chinesischen Ozeanbeobachtungssatellit. Diesmal mit französischer Beteiligung.

Der Kleinsatellit CFOSat soll Wellenhöhe und den Wind auf der Meeresoberfläche erfassen. Gestartet wurde er in einer sonnensynchronen Umlaufbahn mit eine Rakete vom Typ Langer Marsch 2C von Jiuquan aus.

27.10.18       Erster Start des privaten chinesischen Raumfahrtunternehmens Landspace ist gescheitert.

Ein versagen der dritten Stufe sorgte dafür, dass der Kleinsatelliten Weila-1 nicht in den Orbit gelang. Gestartet wurde er mit der erste Rakete vom Typ Zhuque-1 vom Satellitenstartzentrum Jiuquan in der Inneren Mongole aus.

24.10.18       Chinesischer Ozeanbeobachtungssatellit HaiYang 2B gestartet.

Neben der Windrichtung über der Meeresoberfläche, soll auch deren Temperatur und Höhe erfasst werden. Gestartet wurde er mit einer Rakete vom Typ Langer Marsch 4B vom Satellitenstartzentrum  Taiyuan aus.

20.10.18       Europäisch japanische Merkurmission BepiColombo ist gestartet.

In 7 Jahren sollen die Raumschiffe in eine Merkur Umlaufbahn eintreten. Bis dies soweit ist, wird sie ein flyby um die Erde, zwei um Venus und sechs um Merkur vornehmen um die Sonde zu verlangsamen. Dort im Dezember 2025 angekommen werden sie sich trennen und für mindestens ein bzw. zwei Jahren auf unterschiedlichen Bahnen den sonnen nächsten Planeten untersuchen. Besonders das Innere des Planeten und seine dünne Atmosphäre sollen untersucht werden. Gestartet wurde die Sonde mit einer Ariane 5 ECA-Rakete von Kourou aus. Dies ist erst nach Messenger 2015 der zweite Untersuchung des kleinsten Planeten.     Mehr

16.10.18       China startet zwei weitere Navigationssatelliten BeiDou-3 M15 und M16.

Gestartet wurde die beiden Satelliten mit einer Rakete vom Typ Langer Marsch 3B/YZ-1 vom Satellitenstartzentrum Xichang in der Wüste Gobi aus.

11.10.18       Fehlstart einer Sojus Rakete. Bei Besatzungsmitglieder  sind sicher gelandet.

Kurz nach dem Start kam es zu einem Problem. Wahrscheinlich lösten sich einer der vier Booster nicht von der Rakete. Die beiden amerikanisch, russischen Astro-, Kosmo -nauten wurden abgesprengt und landeten hart 20 km östlich von Dzhezkazgan in Kasachstan. Gestartet sind sie wie immer von Baikonur aus. Sie sollten in nur 6 Stunden an die ISS andocken um die 3 Mann starke Crew um Alexander Gerst zu verstärken.

09.10.18       China startet Satellitenduo YaoGan-32 01.

Gestartet wurde die beiden Fernerkundungssatelliten mit einer Rakete vom Typ Langer Marsch 2C vom Satellitenstartzentrum Jiuquan in der Inneren Mongolei aus.

08.10.18       SpaceX bringt  SAOCOM 1A in einer sonnensynchronen Umlaufbahn.

Gestartet wurde der  argentinische Erdbeobachtungssatellit mit einer Falcon 9 Block 5 Rakete von Vanderberg in Kalifornien aus. Er wird vor allem die Bodenfeuchte und die Wasserverschmutzung in argentinischen  Landwirtschaft erfassen. Erstmalig landete dabei die gebrauchte Erststufe in der Nähe des Startplatzes und nicht wie sonst auf einem Drohnenschiff.

03.10.18       Amerikanische Sonnensonde Parker Solar Probe hat ihren ersten Venus Vorbeiflug geschafft.

Damit befindet sie sich jetzt in der Umlaufbahn um die Sonne. Ende Oktober kommt es zur ersten Annäherung mit der Sonne. In den nächsten 7 Jahren sollen insgesamt zu 24 Umrundungen kommen, die immer näher an die Sonne heranführen.  Mehr

03.10.18       Deutsch französischer Lander MASCOT auf dem Asteroiden Ryugu gelandet.

Nachdem schon Ende September die beiden japanischen Lander die Oberfläche erreichten (s. unten), ist nun auch der 10 kg schwere Schuhkarton große Lander sicher gelandet. Er schwebte aus 60 m Höhe auf die Oberfläche. Bis seine Batterien in etwa 16 Stunden leer sind, wird er hüpfend die Oberfläche erkunden. Erstes Bild vom Abstieg. Links oben der Schatten von MASCOT. Cerdit: MASKOT/DLR/JAXA   Nach 17 Stunden und drei Hüpfern beendete MASCOT erfolgreich seine Mission. Noch bevor die Batterien leer waren, übersendete er sämtliche Daten zum Mutterschiff Hayabusa2 . Dies ist das erste Mal, dass man mit einem Lander auf einem Asteroiden eine solche umfangreiche Untersuchung durchführen konnte.  Mehr

03.10.18       Alexander Gerst übernimmt das Kommando auf der ISS.

Dies ist das ersten Mal, dass ein deutscher Astronaut die internationale Raumstation leitet. Bis zur seiner Rückkehr zur Erde Mitte Dezember hat er die Gesamtverantwortung über die Crew.  Mehr

25.09.18       Ariane 5 bringt auf ihrem hundertsten Flug zwei Kommunikationssatelliten in die geostationäre Transferbahn.

Horizons 3e und Azerspace-2/ Intelsat 38 sind für den asiatisch-pazifischen Region bestimmt. Letzterer bedient auch Teile von Afrika und Ost- bzw. Mitteleuropa. Gestartet wurde die ECA Version wie immer von Kourou aus.

22.09.18       Japanischer Raumtransporter HTV-7 (Weißstorch) unterwegs zur ISS.

Gestartet wurde der mit 4,5 t beladenden Transporter mit eine H-II-Rakete von Tanegashima Space Center aus. Das Andocken an der Raumstation ist für den 27. September geplant. Update: planmäßig angedockt

21.09.18       Asteroidensonde Hayabusa2 setzt zwei Miniroboter auf dem Asteroiden Ryugu ab.

Aus 55 m Höhe wurden die beide 18*7 cm großen Roboter MINERVA-II1A und B abgesetzt. Auf dem 900 m großen Brocken werden sie sich hüpfend fortbewegen. Im Oktober wird der deutsch, französische Länder MASCOT folgen. Auch er wird sich Aufgrund der geringen Schwerkraft hüpfend fortbewegen. Mehr  Zum Bild: Schatten der Raumsonde auf dem Asteroiden aus 135 m Entfernung. Credit: JAXA

20.09.18       Im Netz gefangen. RemoveDEBRIS gelingt das Einfangen eines Cubesat mit einem Netz.

Der in Europa gebaute Kleinsatellit hat einen zuvor ausgesetzten Cubesat mit einem Netz gefangen. Dabei näherte sich, den zuvor durch ein Segel vergrößerten Cubesat, bis auf 6 m. Im nächsten Versuch soll mit Hilfe einer Harpune ein simulierter Weltraumschrott  eingefangen werden. Ziel ist es, Methoden zu finden um Weltraumschrott aus dem Orbit zu entfernen.  Mehr

19.09.18       China startet zwei weitere Navigationssatelliten BeiDou-3 M13 und M14.

Auch diese Satelliten wurden mit einer Rakete vom Typ Langer Marsch 3B von Xichang aus gestartet.

15.09.18       Letzter Start einer Delta-II Rakete brachte ICESat-2 in eine polare Erdumlaufbahn.

Er soll die Veränderungen der Eisdicke, des Waldwachstums und der Wolkenhöhe in einer nie zuvor erreicht Präzision von 0,4 mm messen. Dies gelingt ihn mit Hilfe von 6 grünen Lasern, die 10.000 mal pro Sekunde Photonen zur Erde schicken. Deren Laufzeit wird dann auf einer Milliardstel Sekunde genau gemessen. Alle 91 Tage wird er vom gleichen Gebiet Messungen vornehmen. Gestartet wurde die letzte Rakete vom Typ Delta-II von Vandenberg in Kalifornien aus. Es war ihr hundertste Erfolgreicher Start in 30 Jahren. Dabei brachte sie unter anderem  Sonden zum Mond, Mars und zu den  Asteroiden. 

10.09.18       SpaceXs Falkon 9 Block 5 bringt den Kommunikationssatelliten Telstar 18V in den Orbit.

Gestartet wurde der für den asiatisch- pazifischen Raum bestimmte Satellit von Cape Canaveral aus. Die brandneu Erstufe landet sicher auf dem Drohnenschiff vor der Küste Floridas.

24.08.18       China startet zwei weitere Navigationssatelliten.

BeiDou-3 M11 und M12 wurden mit einer Rakete vom Typ Langer Marsch 3B von Xichang aus gestartet.

22.08.18       Europäer starten eine neue Dimension von Wettersatelliten.

ADM-Aelous ist in der Lage erstmals eine dreidimensionales, globales Windprofil bis in 30 km Höhe zu erstellen. Dies gelingt ihm mit Hilfe eines Lasers und eines Teleskops. Dabei misst er die Geschwindigkeit und die Richtung der in der Atmosphäre enthaltenden Teilchen. Eine Vega-Rakete brachte den hauptsächlich in Deutschland gebauten Satelliten von Kourou aus in eine polare Umlaufbahn. 

12.08.18       Parker Solar Probe auf dem Weg zur Sonne.

Die amerikanische Sonnensonde soll in den nächsten sieben Jahren 24 nahe Vorbeiflüge in nur 6,12 Millionen Kilometer Entfernung vollziehen. Dabei wird sie mit 690.000 km/st zum schnellsten je gebaute Raumschiff. Mit einem speziellen Hitzeschild ausgestattet, ist sie in der Lage durch die Korona der Sonne zu fliegen, um sie und das Innere der Sonne zu untersuchen. Gestartet wurde sie mit einer Delta IV Heavy von Cape Canaveral aus.

07.08.18       Neue, gebrauchte Falcon 9 Block 5-Rakete bringt indonesischen Telekommunikationssatelliten in den Orbit.

Keine drei Monate nach ihrem ersten Start startete die neue Erstufe auf ein neues. Nach dem absetzen des Satelliten Merah Putih auf die geostationäre Transferbahn, landete die Erststufe wieder sicher auf dem Drohnenschiff vor der Küste Floridas. Damit zeigt SpaceX wie sehr sie die Wiederverwendbarkeit beherrscht.

31.07.18       China startet weiteren Erdbeobachtungssatelliten der Gaofen-Serie.

Gaofen-11 wurde mit einer Langer Marsch 4B vom Taiyuan Satelliten Center in eine sonnensynchrone Bahn befördert.

28.07.18       Chinas Navigationssystem wird mit zwei weiter Beidou-Satelliten ausgebaut.

Gestartet wurden sie mit einer Langer Marsch 3B Rakete vom Xichang Satelliten Launch Center in der aus Provinz Sichuan aus.

25.07.18       Ariane 5-ES bringt zum letzten Mal 4 Navigationssatelliten in den Orbit.

Damit sind nun 26 europäische Galileo- Satelliten im Orbit. Die letzten 4 Satelliten sollen mit einer Ariane 6-2 wie immer von Kourou aus starten.

22.07.18       Neue Falcon 9 Block 5 Rakete bringt den Telekommunikationssatelliten Telstar 19V in den Orbit.

Die für bis zu hundert Starts konzipierte neue erste Stufe startet von Cape Canaveral. Sie landete nach der Trennung auf einem Drohnenschiff vor der Küste Floridas. Der Satellit stellt im Geostationären Orbit, Breitbanddienste für  Amerika und den Atlantik zu Verfügung.

16.07.18       Großbritannien bekommt einen eigenen Weltraumbahnhof in Nordschottland.

Von Sutherland an der Atlantikküste, soll ab den nächsten Jahrzehnt, Raketen nach Norden in einer sonnensynchronen Bahn geschossen werden.

15.07.18       Gleich zwei chinesische Starts innerhalb von 24 Stunden.

Zuerst brachte eine Langer Marsch 2C-Rakete den für Pakistan bestimmten  Fernerkundungssatelliten PRSS-1 in den Orbit. Gestartet wurden vom Jiuquan Satelliten Center in der Wüste Gobi aus. Es folgte dann ein Beidou-2-Navigationssatellit. Dieser wurde mit einer Langer Marsch 3A-Rakete vom Xichang Satelliten Launch Center in der aus Provinz Sichuan gestartet.

09.07.18       Russlands Frachtmission zur ISS stellt einen neuen Rekord auf.

In nur weniger als 4 Stunden brauchte der Progress Raumfrachter 3 t Fracht zur Raumstation. Gestartet wurde wie immer von Baikonur aus. 

05.07.18       Indien testen erfolgreich Abbruchsystem für die bemannte Raumfahrt.

In 2,7 km Höhe wurde die unbenannte Raumkapsel von der Trägerrakete Mark III abgesprengt und wasserte vor der Küste Bengalen. Gestartet wurde die Rakete vom Satish Dhawan Space Center. Damit ist Indien einen weitern Schritt Richtung bemannte Raumfahrt gekommen.

29.06.18       SpaceX Dragon-Raumfrachter bringt Cyberkollege für Alexander Gerst.

Der mit 2,7 t beladende Frachter bringt unter anderem den Technologie-Demonstrator CIMON zur ISS (s.unten). Weiter DLR Experimente am Board sind DESIS, FLUMIAS, Gene Control Prime, CompGran, PAPELL und ARISE.  Gestartet wurde von Cape Canaveral mit einer Falcon 9 Rakete.  Dabei wurde die gebrauchte Erststufe nicht noch einmal geborgen.

27.06.18       Japanische Asteroidensonde Hayabusa2 (Falke2) erreicht den erdnahen Asteroiden Ryugu.

Zusammen mit den deutsch-französischen Lander MASCOT erreichte die Sonde nach einer Reise von 3200 Millionen Km den 900 m großen rechteckigen Asteroiden. In einer Entfernung von 20 km wird dieser nun untersucht. Anfang Oktober ist dann der Abstieg des Landers geplant. Er wird den Brocken hüpfend an mehren Stellen untersuchen. 2020 ist eine Rückführung von Asteroidenmaterial zur Erde geplant.  Mehr     Zur Astronomieseite

16.06.18       Rußland startet weiteren Navigationssatelliten.

GloNass-M 756 wurde mit einer Sojus 2.1b- Rakete von Plessezk in Nordrußland aus gestartet.

08.06.18       Juno Jupiter Mission wird bis Juli 2021 verlängert. Mehr

08.06.18       New Horizons ist aus dem ‘Winterschlaf’ erwacht.

Nach gut 5 Monaten erwachte die Sonde planmäßig. Sie wird nun für den Vorbeiflug am Kuipergürtel  Objekt 2014 MU69 ‘Ultima Thule’ vorbereitet. Dies soll am Neujahrstag passieren. Momentan ist die Sonde  fast 7 Milliarden Kilometer von der Erde entfernt. Sein Funksignal braucht 5, 40 Stunden bis zur Erde.   Mehr

06.06.18       Alexander Gerst auf dem Weg zur ISS.

Zusammen der amerikanischen Astronautin Serena Aunón-Chancellor und den russischen Kommandanten Sergei Prokopjew startete der deutsche Astronaut ein zweites Mal zur ISS.(mehr) Bis Mitte Dezember soll er in der “Horizons” Mission über 50 Experimente durchführen. Unterstützung bekommt er von dem freischwebenden  “CIMON”, einem medizinballgroßen  Technologie-Demonstrator mit künstlicher Intelligenz. Sprachgesteuert und Gesichts erkennend dient er als Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine. Gestartet wurde die Raumkapsel  mit einer Sojus Rakete von Baikonur aus. Update 8. Juni: erfolgreich Angedockt.

05.06.18       Chinas nächster start innerhalb von drei Tagen.

Diesmal brachte eine Langer Marsch 3A Rakete den Wettersatelliten Feng Yun 2H in die geostationäre Transferbahn. Gestartet wurde vom Satellitenstartzentrum Xichang in der Provinz Sichuan aus.

04.06.18       SpaceX bringt  den Kommunikationssatelliten SES-12 auf die geostationären Transferbahn.

Gestartet wurde der für den asiatischen- pazifischen Raum bestimmten Satelliten, mit einer Falcon 9 Rakete von Cape Canaveral aus. Auf einer Landung der gebrauchten Erststufe wurde verzichtet.

02.06.18       China startet zwei Erdbeobachtungssatelliten.

Der für die Landwirtschaft bestimmte Gaofen 6 und der Kleinsatellit Luojia 1-01 für Nachtbeobachtungen wurden mit einer Langer Marsch 2D von Jiuquan Satelliten Center in der inneren Mongolei gestartet.

25.05.18       Brandneuer amerikanischer Wettersatellit GOES 17 ist die Hälfte des Tages blind.

Schuld daran ist der Ausfall des Kühlsystems. Es kühlt die Kameras bis auf minus 213 Grad. 12 Stunden am Tag erwärmt die Sonne nun die Kameras so stark, dass  sie keine Aufnahmen machen können. Mehr

24.05.18       Es kann wieder gebohrt werden. Marsrover Curiositys Bohrer ist wieder aktiv.

Zum ersten Mal seit 18 Monaten wurde am 20. Mai ein 5 cm tiefes Loch in einen Stein gebohrt. Da die stabilisierenden Pfosten  nicht mehr funktionierten, hatte man auf weitere Bohrungen verzichtet um den Bohrkopf nicht zu beschädigen. Diese Problem wurde nun durch eine neue Bohrtechnik behoben.  Mehr

22.05.18       Falcon 9 bringt zwei Erdbeobachtungs- und fünf Kommunikationssatelliten in den Orbit.

Die beiden deutsch, amerikanischen Zwillingssatelliten GRACE-FO werden auf ihrer polaren Umlaufbahn die Arbeit der GRACE- Mission (2002-2017) fortsetzen. Dabei fliegen sie wie ihre Vorgänger in einem extrem genauen Tandemflug, der ständig vom Schwerkraftfeld der Erde gestört wird. Diese unterschiedliche Zerren an den Satelliten nutzen die Forscher um den Wasserkreislauf, sowie die Verteilung und Bewegung der Wassermassen zu erforschen. Die gebrauchte Erstufe brachte auch noch fünf weitere Iridium Next Satelliten in ihre Umlaufbahn. Eine Landung war diesmal nicht vorgesehen.

21.05.18       Der “Schwan” ist wieder auf dem Weg zur ISS.

Bestückt mit 3 Tonnen allerlei Material startet der von Orbital ATK betriebene Raumfrachter Cygnus mit einer Antares Rakete von Wallops Island in Virginia. Mit dabei ist ein Experiment das den kältesten Punkt im Universum mit Hilfe eines Lasers erzeugen soll. Am Ende der Mission soll sie mit 3 Tonnen Müll in der Atmosphäre verglühen.

20.05.18       China startet Relay-Satelliten für ihre Mission auf der Rückseite des Mondes.

Queqiao wird 64.000 km hinterm Mond stationiert. Der als L2 bezeichneter Punkt, ist besonders stabil. Von dieser Position aus soll er die Funkverbindung zwischen Erde und dem Lander bzw.  Rover Chang’e 4 sicherstellen. Mit dabei ist auch das Experiment NCLE. Es soll unter anderem nach Radio-Emissionen aus dem frühen Universum suchen. Gestartet wurde er mit einer Langer Marsch 4C Rakete von Xichang in der Provinz Sichuan aus. Chang’4 soll dann im November/ Dezember folgen.

11.05.18       SpaceX´s neue “Block 5” Falcon 9 Rakete bringt Bangabandhu-1  in den Orbit.

Der erste Kommunikationssatellit für Bangladesch startete von Cape Canaveral aus. Die neue verbesserte Erststufe landet sanft auf einem Drohnenschiff vor der Küste Floridas. Geplant ist diese dann 10 bis 100 mal wiederzuverwenden.

05.05.18       Ein “Maulwurf” auf dem Weg zum Mars. Amerikanischer InSight Marslander gestartet.

Mit einer Atlas V Rakete startete zum ersten Mal eine interplanetare Mission von Vandenberg in Kalifornien aus. Sie soll am 26. November auf dem Mars landen, um das Innere des Marses zu untersuchen. Dies geschieht mit Hilfe der Europäer. Während Frankreich Seismometer SEIS beisteuert, liefert Deutschland das Experiment HP³Maulwurf”. Herzstück ist eine Sonde von 2,7 cm  Durchmesser und 40 cm länge. Sie soll  angetrieben von einem Hammerschlagmechanismus, bis zu 5 m tief in den Marsboden vordringen.  Während des Abstieges wird die Sonde die Wärmeleitfähigkeit des Marsinneren messen. Noch nie zuvor wurde so ein Experiment auf einen anderen Planeten gemacht. Ein weiteres Novum ist die Mitführung von zwei CubeSats Wall-E und Eva. Sei werden die Ladung dokumentieren und die Daten zur Erde schicken. Die Einsatzfähigkeit dieser Mini Satelliten soll außerhalb des Erdorbits getestet werden. Der Lander selber basiert stark auf dem Phönix-Lander, der in Mai 2008 am Nordpol landete (mehr). Die Avionik stammt vom Marsorbiter MAVEN, der seit September 2014 den Mars umkreist. Mehr

03.05.18       China bringt den Kommunikationssatelliten APStar-6C in den geostationären Transferbahn.

Gestartet wurde er mit einer Langer Marsch 3B Rakete non Xichang aus. Er soll den asiatisch- pazifischen Raum bedienen.

30.04.18       Die Blaue Feder “streichelt” den Weltraum. Zweiter Testflug mit der Shepard 2.0 Rakete erfolgreich.

Blue Origin startete von West Texas seine New Shepard und brachte sie bis auf eine Höhe von 106 km und damit über die Grenze zum Weltraum (100 km). Nach guten 10 Minuten landete der Booster weich auf dem Startplatz, während die Kapsel an Fallschirmen weich in der Wüste landete. Schon bald soll sie 6 Passagiere ein kurzen Weltraumflug ermöglichen. Eine deutlich stärkere, wiederverwendbare Rakete namens New Glenn soll ab 2020 dann Satelliten in den Orbit bringen.

25.04.18       Zwilling an Board. Europäischer Umweltsatellit Sentinel-3B gestartet.

Schon im Februar 2016 war sein baugleicher Zwilling Sentinel 3-A gestartet (mehr). Nun kreisen sie beide auf der gleichen polaren Umlaufbahn im Tandemflug und werden besonders die Weltmeere untersuchen. In Echtzeit liefern sie Daten unter anderem von Temperatur, Meereshöhe und Eisdicke aber auch von Bränden auf dem Land. Gestartet wurde der nun siebte Satellit aus dem Copernicus-Programm mit einer Rockot-Rakete von Plesetsk in Rußland aus.

18.04.18       Die Suche nach Exoplaneten geht weiter. Nachfolger von Kepler gestartet.

Der stark verbesserte Planetenjäger TESS wird sich nicht auf einen kleinen Himmelsabschnitt beschränken. In den nächsten mindestens 2 Jahren soll er mit der Transitmethode fast 85% des Himmels abdecken und dabei 200.000 Sterne gleichzeitig beobachten. Dies gelinkt durch eine außergewöhnliche, stabile, ellyptische Umlaufbahn. Sie führt die Sonde bis ins Schwerkraftfeld des Mondes. Dieser sorgt mit seiner Anziehungskraft für eine ständige Justierung der Sonde, wodurch sie sehr wenig Treibstoff benötigt Besonders interessante Objekte sollen dann mit dem neuen James Webb Space Teleskop ab voraussichtlich 2019 genauer untersucht werden. Gestartet wurde es mit einer Falcon 9 Rakete von Cape Canaveral aus. Die Erststufe landete auf ein Drohnenschiff vor der Küste Floridas.

11.04.18       Indien startet weitern Navigationssatelliten.

Gestartet wurde IRNSS 1I mit einer PSLV-Rakete von Satish Dahawan auf der Insel Sriharikota aus.

05.04.18       Guten Appetit. Erste Ernte im antarktischen Gewächshaus Eden-ISS.

Während draußen die Temperaturen unter minus 20° sinken, ernten die Wissenschaftler der Neumeyer - Station III des Alfred-Wegner-Instituts in ihrem neuen Gewächshaus Salat, Radieschen und Gurken. Unter  diesen extremen Bedingungen testen sie den Anbau von Lebensmitteln auf dem Mond und Mars.  Mehr

05.04.18       Virgin Galactic gelingt Testflug mit seiner SpaceShip Two.

Die ist der erste Versuch nach dem Fehlschlag Ende Oktober 2014. (Mehr) In 15 km Höhe trennte sich der Raumgleiter VSS Unity vom Mutterschiff WhiteKnightTWO und stieg dann mit Überschall auf 25.5 km Höhe. Mit Hilfe seiner einzigartigen verstellbaren Flügeln landete es nach dem Gleitflug auf dem Mojave Air und Space Port in der kalifornischen Mojave Wüste.

05.04.18      Arianespace bringt 2 Tele- Kommunikationssatelliten in die geostationäre Transferbahn.

DNS-1/ Superbird-8 ist für Japan bestimmt. Hylas-4 bedient Europa und Afrika. Gestartet wurde mit eine Ariane-5-ECA von Kourou in Franszösisch-Guayana aus.

03.04.18       SpaceX startet mit gebrauchter Rakete und Raumschiff zur ISS.

Falcon 9 und Dragon Raumkapsel waren schon Ende 2017 bzw. April 2016  zur ISS gestartet. Auch diesmal hat sie Nachschub und mehre Experimente geladen. Darunter auch eine europäischer Kleinsatellit RemoveDEBRIS, der mit Hilfe eines 4 m² großen Netzes und einer Harpune Weltraumschrott kontruliert zum Absturz bringen soll.  Gestartet wurde von Cape Canaveral aus. Eine Landung der Erststufe ist diesmal nicht vorgesehen.

30.03.18       SpaceX bringt gleich 10 Iridium-5 Kommunikationssatelliten in eine polaren Umlaufbahn.

Gestartet wurden sie mit einer gebrauchten Falcon 9 Rakete von der Air Force Base in Vandenberg Kalifornien aus. Erstufe und Nutzlastverkleidung wurden nicht geborgen.

29.03.18       Indien startet GSAT-6A Kommunikationssatelliten.

Gestartet wurde er mit einer GSLV Rakete von Satish Dhawan Space Center in Sriharikota aus. Update 30 März: Auf dem Weg zum geostationären Standort ist die Kommunikation zusammengebrochen.

23.03.18       China schenkt der Welt zu Ostern ein “faules Osterei”.

Nach neusten Berechnungen wird zwischen den 30. März und den 2. April Chinas erste Raumstation Tiangong 1  unkontrolliert abstürzen. Für Deutschland besteht keine Gefahr, da sie zwischen 43° Nord und 43° Süd auf die Erde stürzt. Dabei werden durchaus größere Teile den Erdboden erreichen. Es ist nur zu hoffen, dass niemand zu Schaden kommt.   Mehr  Update 2. April: Station ist über den Südpazifik abgestürzt. Dabei sind keine Schäden entstanden.

09.03.18       Arianespace bringt weitere 4 O3b-Kommunikationssatelliten in den Orbit.

Die für den Mobilfunk und Internet vorgesehenen Satelliten wurden mit einer Sojus-Rakete von Kourou aus gestartet. Damit befinden sich nun 16 Satelliten aus dieser Baureihe im All.

06.03.18       SpaceX bringt spanischen Kommunikationssatelliten in eine geostationären Transferbahn.

Hispasat 30W-6 soll den Mittelmeerraum versorgen. Gestartet wurde er mit eine Falcon 9 Rakete von Cape Canaveral aus. Auf eine Seelandung der Erststufe wurde mangels Treibstoff für die Rückkehr verzichtet.

06.03.18       ESA gelingt die Zündung des ersten luftatmenden, elektrischen Triebwerks.

Dieses Triebwerk ist in der Lage die Restatmosphäre als Antrieb zu nutzen. Die wenigen Atome in der oberen Atmosphäre werden aufgesaugt, elektrisch aufgeladen und beschleunigt  ausgestoßen. Mit diesem Triebwerk könnte eine Satellit in geringer Höhe (r. 250 km) Jahrzehnte tätig sein. Auch auf andere Himmelskörper  mit einer Atmosphäre (Mars etc.), ist ein Einsatz möglich.

01.03.18       USA startet GOES-S (17) ein Wettersatellit der neusten Generation in die geostationären Transferbahn.

Er soll vor allem im östlichem Pazifik, Sturmsysteme, Blitze, Waldbrände, Küstennebel und vulkanische Aschewolken verfolgen. Gestartet wurde er mit einer Atlas V Rakete von Cape Canaveral in Florida aus.

22.02.18       Falcon 9 bringt spanischen Erdbeobachtungssatelliten PAZ in den Orbit.

Dieser gesellt sich in dem gleichen Orbit wie die deutschen Radarsatelliten TerraSAR_X und TamDEM-X. Zusammen sollen sie noch schneller verfügbare Aufnahmen ermöglichen. Gestartet wurde die Rakete mit der gebrauchten Erststufe (Aug. 2017) von der Luftwaffenbasis Vandenberg aus. Die geplante weiche Landung der Nutzlastverkleidung ist nicht geglückt. Auch die Erststufe wurde wie geplant nicht wiederverwertet.

13.02.18       Von wegen super schnell. Sojus 2.1a bringt Nachschub in alter ”Langsamkeit” zur ISS.

In nur 3,5 Stunden sollten die etwa 3 Tonnen Ausrüstung am Sonntag zur ISS fliegen. Durch den neuen Start sind es nun wieder zwei Tage. Mit am Board ist ICARUS, eine in Deutschland gebaute Antenne, die die Wanderbewegung von Kleintiere erfassen soll. Vögel, Fledermäuse usw. werden dazu mit einem kleinen unter 5 Gramm wiegenden Sender ausgestattet.

06.02.18       Die neue Falcon 9 Heavy von SpaceX erfolgreich gestartet und bringt Elon Musk Tesla in den Orbit.

Die neue Rakete ist eine Bündelung aus drei Facon 9 Raketen. Sie kann bis zu 64 Tonnen in den Orbit bringen. Damit ist sie die momentan stärkste Rakete seit der Mondrakete Saturn V. Auch sie startete auf dem historischen Startplatz 39A. Als Blast wurde eine Astronautenpuppe in den kirschroten Roadster des Unternehmers gesetzt und in einem Sonnenorbit befördert der bis zum Mars reicht. Die beiden gebrauchten Booster landeten sicher in der Nähe des Startplatzes von Cape Canaveral. Dagegen mißlang die Landung der Zentralstufe auf dem Drohnenschiff im Atlantik nicht.

02.02.18       China startet 7 Kleinsatelliten aus mehren Ländern.

Die Beobachtungssatelliten Zhangheng 1, FMN 1 und Shaonian Xing kommen aus China. GomX-4A und B aus Europa und NuSat 4 und 5 aus Argentinien. Gestartet wurde sie mit einer Langer Marsch 2-Rakete von Jiuquan aus.

01.02.18       Sojus 2 bringt zwei Erdbeobachtungssatelliten  ins All.

Gestartet wurden die Kanopus V-Satelliten vom neuem Wostotschny Kosmodrom an der Pazifikküste.

26.01.18       Erster Ariane Start in diesem Jahr verlief sehr holprig.

Kurz nach der Zündung der Oberstufe der Ariane 5 Rakete brach die Verbindung ab. Erst eine halbe Stunde später gelang die Verbindung zu den beiden ausgesetzten Satelliten, die sich auf eine falsche  Umlaufbahnen befanden. Sie sollen nun aus eigene Kraft ihr Zielpunkt erreichen. Der Kommunikationsatellit SES-14, der für Lateinamerika  bestimmt ist, hat zusätzlich die amerikanische Sonde GOLD mit am Board. Sie soll von ihren geostationären Platz aus, die obere  Atmosphäre untersuchen. Der zweite Kommunikationssatellit Al Yah 3 bedient Brasilien und  Afrika.

21.1.18         Neuseelands Aufbruch ins All. Rocket Lab´s zweiter Start erfolgreich.

Mit ihrer Electron-Rakete brachte das Privatunternehmen ein Kleinsatelliten in den Orbit. Gestartet wurde der Erdbeobachtungssatellit vom Seaside-Launchpad auf der Halbinsel Mahia. Mehr

14.01.18       Chinas dritter Start in nur einer Woche.

Diesmal wurde ein Landvermessungssatellit mit eine Langer Marsch 2D von Jiuquan aus gestartet.

12.01.18       “Geh und frage SpaceX.” Pentagon verweigert jegliche Aufklärung über dem Verlauf von Zuma.

Mit unserer Falcon 9-Rakete war alles in Ordnung beteuert SpaceX. Und so tappen sie alle im dunkeln ob es nun ein Fehlstart war oder nicht. Man weiß nicht einmal was eigentlich vor vier Tagen unter dem Codename Zuma ins All geschossen wurde. Dagegen startete erfolgreich ein weiterer Spionagesatellit NROL 47 mit einer Delta-IV-Rakete von Vandenberg aus.

12.01.18       China bringt zwei weitere Navigationssatelliten ins All. Dabei stürzt der Booster fast auf eine Stadt.

Mit einer Langer Marsch 3B-Rakete wurden BeiDou-3 M3 und M4 von Xichang aus gestartet. Dabei stürzten ein Booster in rund 700 km Entfernung vom Startplatz nur unweit von der Stadt Xiangdu ab und explodierte ohne Schaden anzurichten.

10.01.18       Indiens ISRO bringt 31 Kleinsatelliten in eine polare Umlaufbahn.

Mit einer PSLV-Rakete wurden die aus mehren Ländern stammenden Cubsats von Satish Dhawan Space Center aus gestartet. Mit dabei ist ein weiterer Cartosat 2F Erdbeobachtungssatellit als Primärlast  und Arkyd-6. des amerikanischen privaten Raumfahrtunternehmens Planetary Resources. Sie planen in Zukunft auf Asteroiden Rohstoffe abzubauen.

09.01.2018   China startet zwei weiter zivile Erdbeobachtungssatelliten.

Eine Langer Marsch 2D-Rakete brachte Super View 1-03 und 1-04 in eine sonnensynchrone Umlaufbahn. Sie gehören zu einer im Aufbau befindlichen Konstellation die am Ende 2022 aus mindestens 24 Satelliten bestehen soll. (Mehr) Gestartet wurden sie vom Taiyuan Space Center in der Provinz Shanzi aus.

2017

26.12.17       Erster Kommunikationssatellit für Angola im Orbit.

Gestartet wurde Angosat-1 mit einer Zenit 2SB Rakete von Baikonur aus.

23.12.17       Japans H-2A Rakete bringt zwei Satelliten in den Orbit.

Gestartet wurde der Erdbeobachtungssatellit GCOM-C und der Testsatellit SLATS von Tanegashima Space Center aus. SLATS soll testen ob das Ionentriebwerk den Satelliten von einer extrem niedrigen Umlaufbahn unter 300 km auf eine höheren Bahn bringen kann. Durch die starke atmosphärische Reibung wird dieser Orbit noch nicht genutzt.

23.12.17       Gebrauchte Falcon 9 brachte erneut 10 Iridium Kommunikationssatelliten in den Orbit.

Damit sind nun 40 Satelliten der neuen Generation im All. Für SpaceX ist es der 5. Start einer gebrauchten Erststufe und der 18. Start in diesem Jahr. Gestartet wurden die Rakete von Vandenberg in Kalifornien aus. Die Erststufe stürzte planmäßig in den Pazifik.

15.12.17       Gebrauchte Rakete und Raumkapsel bringen eine Fabrik zur ISS.

Eine Falcon 9 (Juni 2017 gestartet) brachte die Dragon-Kapsel (flog im April 2015 zur ISS) erneut auf dem Weg zur Station. Dies ist das erste Mal das eine Raumkapsel wiederverwertet wurde. Damit setzt SpaceX seine konsequente Wiederverwertung fort. Neben dem Nachschub sind mehre Forschungsinstrumente und eine mini Fabrik zur Herstellung von Glasfasern am Board. Durch die Herstellung in der  Schwerelosigkeit  kann die Qualität der Glasfasern deutlich verbessert werden. Diese Glasfasern sollen anschließend vermarktet werden. Experimente aus Deutschland befassen sich mit dem Immun- und Nervensystem sowie der Krebsforschung. Zur Fracht gehört zum Beispiel ein Sensor, der misst, wie viel Solarenergie die  Erde trifft. Ein anderen Sensor zielt darauf ab, die Menge an Weltraumschrott bzw. Mikro-Meteoriten zu messen, die sich auf der Umlaufbahn der ISS befindet. Gestartet und gelandet ist die Erstufe in Cape Canaveral.

12.12.17       Vier auf einem Streich. Gleich vier Galileo Navigationssatelliten gestartet.

Sie gelangten mit einer Ariane 5 von Kourou aus in den Orbit. Damit sind für das europäische Navigationssystem nun 22 Satelliten im All. Sobald sie Einsatz bereit sind, rechnet man mit einer genauen Standortbestimmung von 30 cm. Zwei weitere und sechs Ersatzsatelliten werden das Zivile Navigationssystem der Europäer  bis Ende 2021 vervollständigen.

01.12.17       Von wegen altersschwach. Voyager 1 Backup Triebwerk zündet nach 37 Jahren.

Durch die Zündung der Ersatz Steuerdüsen konnte sich die Antenne wieder optimal zur Erde ausrichten. Damit ist ein weiterer Betrieb für die nächsten zwei bis drei Jahre möglich. Die Sonde ist das am weitesten entfernte und schnellste Raumfahrzeug der NASA und das einzige vom Menschen geschaffene Objekt im interstellaren Raum. In den 40 Jahren im Weltraum hat sich die Sonde rund 23,5 Milliarden Km entfernt. Mehr

28.11.17       Schlechtes Ohmen für den neuen Weltraumbahnhof Wostotschny. Wettersatellit nicht auffindbar.

Der erste Start einer Sojus 2.1b-Rakete vom neuem Kosmodrom an der russischen Pazifikküste sollte den Wettersatelliten Meteor-M 2-1 in eine polaren Umlaufbahn befördern. Zu einem Kontakt kam es nicht. Man geht von einem versagen der Fregat-Oberstufe aus. Dies führte wahrscheinlich zum Absturz des Satelliten und weitern 18 mitgeführten Cubsats in den Atlantik. Update 04.01.18: Ursache war menschliches Versagen. Rakete war programmiert für einen Start von Baikonur aus. Dies verursachte eine falsche Umlaufbahn.

18.11.17       Erster  von vier amerikanischen Wettersatelliten der neuen Generation gestartet.

JPSS-1 wird auf seiner polaren Umlaufbahn unter anderem die atmosphärische Temperatur und Feuchtigkeit sowie die Meeresoberflächentemperatur sehr genau messen. Gestartet wurde er mit eine Delta II Rakete von Vandenberg Air Force Base in Kalifornien aus.

12.11.17       Nachschub für die ISS. Orbital ATK Raumtransporter  Cygnus gestartet.

Unter der 3,5 Tonnen Fracht befinden sich auch E. coli Bakterien um sie auf Antibiotikaresitenz untersuchen zu können. Gestartet wurde der Transporter mit einer Antares Rakete von Wallops Island in Virginia aus.

08.11.17       Vega Rakete bringt  Mohammed VI-A in die sonnensynchrone Erdumlaufbahn.

Der für Marokko bestimmte Erdbeobachtungssatellit wurde von Kourou aus gestartet.

31.10.17       Orbital-ATK bringt 10 Kleinsatelliten in den Orbit.

Gestartet wurde die sechs SkySat und vier Dove Satelliten mit eine Minotaur C Rakete von Vandenberg Air Force Base in Kalifornien.

30.10.17       SpaceX bringt korianischen Nachrichtensatelliten Koreasat-5A auf  die geostationären Transferbahn.

Gestartet wurde er mit einer Falcon 9 v1,2 Rakete vom Kennedy Space Centrum in Florida. Auch hier landet die Erstufe auf einem Drohnenschiff vor der Küste.

14.10.17       Russischer Raumtransporter Progress 68 bringt 3 Tonnen Nachschub zur ISS.

Durch eine zweitägige Startverspätung konnte leider der Rekordversuch von nur 3,5 Stunden Flugzeit nicht mehr ausgeführt werden. Gestartet wurde sie mit einer Sojus 2.1a Rakete von Baikonur aus.

13.10.17       Europäischer Umweltsatellit Sentinel-5P gestartet.

Er soll die Konzentrationen von Spurengase und Feinstaub in der Atmosphäre überwachen und deren Auswirkungen auf das Klima erforschen. Mit ihm wurde der fünfte Satellit aus dem Europäischen Erdbeobachtungsprogramm Copernicus gestartet. Bis 2030 sollen es 20 insgesamt sein. Eine Rockot-Rakete brachte den Satelliten von Plesetsk in Rußland in eine polare Umlaufbahn.

11.10.17       Erneuter Start einer Falcon 9. SpaceX bringt Kommunikationssatelliten EchoStar 105/SES 11 in die geostationären Transferbahn.

Diesmal wurde der zweite Start innerhalb einer Woche von Cape Canaveral ausgeführt. Die am 19.Feb. schon mal gestartete Erststufe landete wieder sicher auf einer Seeplattform vor der Küste Floridas. Der Satellit ist für den amerikanischen Markt bestimmt.

09.10.17       Gleich drei Starts an diesem Montag.

Den Anfang machte China. Eine Rakete vom Typ Langer Marsch 2D brachte den venezuelanischen Erdbeobachtungssatelliten VRSS 2 in eine polare sonnensynchronen Erdumlaufbahn. Gestartet wurde er vom Jiuquan Satellite Launch Center in der inneren Mongolei aus.
Es folgte der Start einer Falcon 9 von SpaceX.  Sie setzte gleich 10 Iridium Satelliten in den erdnahen Orbit aus. Damit sind nun 30 der neuen Generation von Telefonsatelliten im All. Insgesamt sind 66 geplant. Die Erststufe landete auf einem Drohnenschiff  vor der Küste von Kalifornien, unweit vom Startplatz Vandenberg Air Force Base.
Den Schluß machte Japan. Dort brachte eine H-2A-Rakete den Navigationssatelliten Michibiki  4 in den Orbit. Gestartet wurde er am 10. Okt. Ortszeit vom Tanegashima Space Center aus.

30.09.17       Und tschüß. Abschiedsfoto vom Erd-Mond System.

OSIRIS-REx schaut auf ihrem Weg zum Asteroiden Bennu noch einmal zurück.    Mehr siehe unten

Aufnahmen vom 25.09.17 aus 1.270.000 km Entfernung zur Erde und 1.185.000 km zum Mond.
 Bild: NASA / Goddard / Universität von Arizona

aHR0cDovL3d3dy5zcGFjZS5jb20vaW1hZ2VzL2kvMDAwLzA3MC80ODkvb3JpZ2luYWwvb3NpcmlzLXJleGVhcnRobW9vbl9yb3RhdGVkMi5qcGc=

29.09.17       ILS Proton startet den Kommunikationssatelliten AsiaSat-9

Er ist für den aisatisch-pazifischen Raum bestimmt. Gestartet wurde die Rakete von Baikonur aus.

29.09.17       Ariane 5 bringt zwei Kommunikationssatelliten in die geostationäre Transferbahn.

Intelsat-37e verbindet die Kontinente beiderseits des Atlantik. BESAT-4a versorgt Japan mit  UHD -  Fernsehprogramme. Gestartet wurde die Rakete von Kourou in Französisch - Guayana.

27.09.17       Rußland und USA planen eine gemeinsame bemannte Raumstation in der Mondumlaufbahn.

Trotz politischen Spannungen  zwischen den beiden Ländern, wurde eine Absichtserklärung unterschrieben. Zwischen 2024 - 26 sollen die ersten Module starten.  Beide Länder verfügen bis dahin über die nötigen Schwerlastraketen.

22.09.17       Rußland startet Navigationssatelliten GloNass-M 752

Auch dieser Satellit wurde mit einer Laserkommunikation Ausgestattet, sodass nun die messtechnische Positionsbestimmung deutlich verbessert wird. Gestartet wurde er mit einer Sojus-2.1b von Plessezk aus.

22.09.17       OSIRIS-REx kommt auf dem Weg zum Asteroiden Bennu nochmals an der Erde vorbei.

Mit diesem Flyby holt sich die Sonde den richtigen Schwung um den Asteroiden im August 2018 zu erreichen. Nach einer gründlichen Untersuchung soll sie eine Probe entnehmen und zu Erde zurück bringen.   Mehr

22.09.17       New Horizons aus dem “Winterschlaf” erwacht.

Nach 5 Monaten ist die Plutosonde wieder in Betrieb. Nach einer gründlichen Überprüfung soll sie am 9. Dezember ihr Triebwerk zünden, um ihren Kurs in Richtung 2014 MU69 zu verfeinern. Durch verbesserte Daten über ihre Bahn ist nun ein Vorbeiflug in einem Abstand von 3500 km statt 12000 km geplant, wodurch deutlich bessere Fotos zu erwarten sind. Nach dem Manöver geht es wieder in den “Winterschlaf”. Die Sonde ist nun 5,86 Milliarden km von der Erde entfernt.   Mehr

15.09.17       Cassinis großes Finale. Nach fast genau 20 Jahren im All stürzt sie planmäßig auf dem Saturn.

Wegen Treibstoffmangels mußte diese überaus erfolgreiche Mission mit einem kontrollierten Absturz auf dem Saturn beendet werden. Die Gefahr eines unkontrollierten Absturzes und damit einer Verseuchung des Saturnmondes Titan oder Enceladus  mit Erdmikroben war zu groß. Keine Raumfahrtmission hat mich so sehr Beeinflußt wie diese. Seit Anfang der siebziger Jahre begleitete ich ihre Entwicklung von der Planung, dem Start am 15. Oktober. 1997, ihre siebenjährige Reise zum Saturn und verfolgte all  ihre Beobachtungen im Saturnsystem seit 2004. Auf einer DVD, die auf der Huygens Landkapsel installiert ist, landetet ich zusammen mit der Grundschulklasse meines Sohnes auf dem Titan am 14. Januar 2005. Inspiriert von dieser Mission habe ich 2004 begonnen diese Internetseite und zusätzlich noch eine Sonderseite über Cassini/Huygens zu machen.  Goodbye Cassini        Mehr      Zur Sonderseite 

28.08.17       Falcon 9 v1.2 bringt Formosat-5 in eine polare, sonnensynchrone Umlaufbahn.

Gestartet wurde der für Taiwan bestimmte Erdbeobachtungssatellit von Vandenberg aus. Die Erststufe landete auf einem Drohnenschiff vor der Küste Kaliforniens.

14.08.17       SpaceX Drachen auf dem Weg zur ISS.

Gestartet wurde die Dragon-Kapsel mit einer Falcon 9 Rakete vom Kennedy Space Center. Sie bringt 2,9 t Fracht zur Station. Mit dabei ist unter anderem ein neuer Hochleistungscomputer und ein Strahlungsdetektor. Auch diesmal landete die Erstufe erfolgreich in der Nähe des Startplatzes in Florida. Nach rund vier Wochen soll die Kapsel im Pazifik wässern.

02.08.17       Vega bringt zwei Erdbeobachtungssatelliten in den Orbit.

Europas kleinste Rakete brachte von Kourou aus den italienischen Militärsatelliten Optsat-3000, sowie den französisch, israelischen Vegetationsbeobachter Venus in ihre Umlaufbahn.  

14.07.17       73 auf einem Streich.  Sojus 2.1a bringt gleich 73 Kleinsatelliten in den Orbit.

Neben dem Fernerkundungssatelliten Kanopus-V-IK wurden auch zwei deutsche experimentier  Kleinsatelliten TechnoSat und Flying Laptop ausgesetzt. gestartet wurden sie von Baikonur aus.

07.07.17      Ananas züchten in Alaska. F.J. Straus würde staunen.

An der Alfred Wegner Antarktis Station Neumeyer III wird das europäische Gewächshaus Eden-ISS aufgestellt.  Dieses in Deutschland gebaute Gewächshaus soll abgeschirmt von der Außenwelt, Pflanzen ohne Erde und Sonnenlicht und einem geschlossenen Wasserkreislauf, selbst im antarktischen Winter die Station mit frische Gemüse versorgen.  Dies gilt als Testlauf für spätere Gewächshäuser auf dem Mond und Mars.

05.07.17       Dritter Start von SpaceX  in nur zwölf Tagen.

Diesmal startete zum zweiten mal die neue Falcon 9 Heavy. Sie brachte den Kommunikationssatelliten Intelsat 35e in den geostationären Transferorbit. Er soll die Karibik, Afrika und Europa bedienen.   Die Erstufe konnte nicht weich landen, da der Treibstoff für den schweren Satelliten gebraucht wurde. Gestartet wurde vom Kennedy Space Center in Florida aus.

02.07.17       Weiterer Fehlschlag. Chinas neue Trägerrakete Langer Marsch 5 Heavy scheiterte kurz nach dem Start.

Dies ist der zweite Fehlschlag innerhalb von zwei Wochen (s. unten). Sie sollte den Kommunikationssatelliten Shijian-18 in den Orbit bringen. Gestartet wurde Chinas mächtigste Rakete - die für die bemannte Raumfahrt vorgesehen ist - vom neuen Weltraumbahnhof Wenchang auf der Insel Hainan.

28.06.17       Ariane 5 bringt zwei Kommunikationssatelliten in den geostationären Transferorbit.

Hellas Sat 3-Inmarsat S ist für den Mittelmeerraum und GSAT-17 für den indischen Raum bestimmt. Dank einer neuen Fertigungstechnologie reduzierte sich die Masse der Schutzverkleidung  um 107 kg.  Dieses Verfahren soll zukünftig bei der neuen Ariane 6 weitere Gewichtseinsparungen ermöglichen. Gestartet wurde wie immer von Kourou aus.

25.06.17       Erneuter Start einer Falcon 9 Rakete in nur zwei Tagen.

Diesmal brachte sie von Vandenberg zehn Iridium Telefonsatelliten in den Orbit. Auch hier gelang die Landung der Erstufe auf ein Drohnenschiff vor der Küste Kaliforniens. Damit setzt SpaceX  mit seinen wiederverwendbaren Raketen, die europäische Arianespace  mächtig unter Druck.

23.06.07       SpaceX startet und landete erfolgreich eine gebrauchte Erststufe der Falcon 9 Rakete.

Sie brachte den Kommunikationssatelliten BulgariaSat-1 in den geostationären Transferorbit. Gestartet wurde er vom Kennedy Space Center aus. Die Erstufe landete auf ein Drohnenschiff vor der Küste Floridas.

18.06.17       Chinas Kommunikationssatellit ChinaSat 9A auf der falschen Bahn.

Ein Fehler in der dritten Stufe der Trägerrakete vom Typ Langer Marsch 3B/G2 brachte den Satelliten nicht auf den gewollten geostationäre Transferorbit. Ob der Satellit aus eigener Kraft sein Ziel erreichen kann ist ungewiss. Gestartet wurde er vom Xichang Satellite Launch Center in der Provinz Sichuan aus. Update 13. Juli: Satellit erreicht durch eigene Kraft, auf kosten einer Menge Treibstoff, doch noch seine Position..

08.06.17       ILS bringt den EchoStar XXI Kommunikationssatelliten in den Orbit.

Gestartet wurde der für Europa bestimmte Satellit mit einer Proton Rakete von Baikonur aus.

05.06.17       Indiens neue stärkste Trägerrakete GSLV MkIII bringt den Kommunikationssatelliten GSAT-19 ins All.

Die neue 43 m Hohe und 640 Tonnen schwere Rakete soll in Zukunft den bemannten Raumflug ermöglichen. Von  Satish Dhawan Space Center in Sriharikota wurde der 3.136 kg schweren Satellit in den geostationären Transferorbit gebracht. Er ist für den indischen Markt bestimmt.

04.06.17       Der Drachen kommt, der Schwan geht.

Der Raumfrachter Cygnus dockte mit Müll beladen von der ISS ab. Er macht dadurch platz, damit das Dragon Raumschiff am 5. Juni andocken kann. Bevor es am 11. Juni in der Atmosphäre verglüht wird wieder ein Feuerexperiment (SAFFIRE III) durchgeführt. Desweiteren werden noch zwei Cubesat-Satelliten ausgesetzt.

03.06.17       SpaceX startet erstmals eine gebrauchtes Dragon-Raumschiff zur ISS.

Damit wurde erstmals nicht nur die Erststufe der Falcon 9 Rakete wiederverwertet. Der schon in September 2014 (mehr) gestartete Drachen bringt nun 2.700 kg Fracht zur ISS. Mit dabei sind unter anderem auch 40 Mäuse und tausende Fruchtfliegen. Ein mitgeführtes Astrophysik Experiment (NICER) soll erforschen ob Neutronensterne sich als eine Art interstellares GPS-Navigationssystem eignen. Weiter dabei sind verbesserte Solarzellen (ROSA) und Erdbeobachtungsinstrumente (MUSE). Gestartet wurde von Cape Canaveral aus. Dort landete auch erfolgreich die Erststufe.

01.06.17       Arianespace bringt zwei Kommunikationssatelliten in den geostationären Transferorbit.

Mit einer Ariane 5 ECA Trägerrakete wurde ViaSat-2 und EUTELSAT 172B von Kourou aus gestartet. Sie sollen den amerikanischen- bez. den Asien-Pazifik Raum bedienen. Mit 10.865 kg Nettogewicht wurde ein neuer Startrekord aufgestellt. Für Eutelsat ist es der erste voll elektrischer Kommunikationssatellit.

25.05.17       Neuseelands erster kommerzieller Raketenstart nicht ganz gelungen.

Durch das Versagen der zweiten Stufen misslang  der erste Start. Electron ist eine 17 m hohe, zweistufige, Flüssigkeitsrakete der neuseeländisch, amerikanischen Firma Rocket Lab. Sie soll Kleinsatelliten in den Erdnahen Orbit bringen. Gestartet wird sie vom Seaside-Launchpad auf der Halbinsel Mahia.

18.05.17       Arianespace bringt den Kommunikationssatelliten SES-15 in den geostationären Transferorbit.

Mit eine Sojus Trägerrakete wurde der erstmals  voll elektrisch angetriebene Satellit der Firma SES von Kourou aus gestartet.

16.05.17       Falcon 9 bringt den Kommunikationssatelliten Inmarsat 5 F in den geostationären Transferorbit.

Er soll vor allem das Kommunikationsnetzwerk Global Express verstärken. Da der Satellit mit 6.100 kg Gewicht die Rakete voll beanspruchte, war eine Rückkehr der Erststufe mangels Treibstoff nicht mehr möglich. 

07.05.17       Mini Shuttle X-37B landet sicher nach 718 Tagen geheimer Mission im Orbit. 

OTV-4 ist damit die mit Abstand längste Mission des militärischen Shuttle´s der Air Force.  Mehr

06.05.17      Ariane 5 bringt zwei Kommunikationssatelliten in den geostationären Transferorbit.

Die von Kourou gestarteten Satelliten SGDC und Koreasat-7  bedienen den brasilianischen Markt bzw. den östlichen asiatischen Raum. 

27.04.17       Cassinis furioses großes Final beginnt. Cassini fliegt durch das “Nadelöhr”.

Mit 124.000 km/std flog die Sonde erstmals durch die nur 3.000 km breite Lücke zwischen Saturn und der Innenkante des Rings. Um sich vor Eisbrocken zu schützen, flog sie mit der Hauptantenne voraus. Bei der jetzt gewählten polaren Umlaufbahn steht die Untersuchung des Saturns im Vordergrund, da sie die  Monde nicht mehr anfliegen kann.  21 weitere enge Passagen wird sie noch durchführen, bevor sie am 15 Sep. 2017 kontrolliert zum Absturz auf dem Saturn gebracht wird.  Update 1. Mai: Ohne Probleme den ersten “Tauchgang” überstanden.  Es stellte sich heraus, dass die Lücke clean ist. Es wird daher überlegt, die Hauptantenne nicht mehr als Schutzschild  zu benutzen um die Instrumente  besser einsetzen zu können.   Mehr    Zur Sonderseite

21.04.17       Der “Unverwüstliche” startet zu neuen Taten. 13 Jahre und noch nicht “ müde”.

Der Kleine Marsrover Opportunity befindet sich seit 2014 auf dem 5 km langen, erhöhten Kamm “Cape Tribulation” am Rand des 24 km großen Endeavour-Kraters. Jetzt geht es weiter Richtung Süden in das Tal  "Perseverance Valley" das den Kraterrand durchschneidet. Dies ist sehr wahrscheinlich durch Wasser geschehen.    Mehr

20.04.17       China startet ersten Raumtransporter zum “Himmelspalast 2“

Tianzhou-1 dient als Testlauf für die erste Raumstation. So soll es unter anderem an die Teststation Tiangong-2 vor und rückseitig Andocken und die Station betanken. Gestartet wurde der Frachter mit eine Rakete vom Typ Langer Marsch 7 von Wenchang Satelliten Center auf der Insel HainanMehr

18.04.17       Ein “Schwan” fliegt zur ISS.

Von Cape Canaveral aus wurde das Raumtransporter Cygnus mit einer Atlas V-Rakete gestartet. Sie bringt 3,4 t Material zur ISS. Ab Oktober sollen wieder die Starts mit der eigenen Antares-Rakete erfolgen.  Sie war 2014 kurz nach dem Start explodiert.

06.04.17     Den Weltraummüll auf der Spur. SAMRTnet TM   nimmt seine Arbeit auf.

Mit ihren nun zwei Teleskopen, die in der Schweiz und Südafrika stehen, kontrollieren DLR und GSOC  von Oberpfaffenhofen aus  die geostationäre Bahn. Alle Objekte ab 30 cm werden dabei erfasst. Zwei weitere in Australien und Südamerika sollen folgen. Damit macht sich Europa von den Amerikaner unabhängig.

04.04.17       Neue Horizonte für New Horizons. Die Hälfte der Strecke zu 2014 MU69 geschafft.

Während der ganze Zeit war die Pluto-Sonde beschäftigt ihre Daten zur Erde zu übermitteln. Sie ist mittlerweile 5,7 Milliarden km von der Erde entfernt. Dabei braucht das Signal 5 Std. und 20 Min. Nun geht sie für 157 Tage in ihren wohlverdienten Winterschlaf. Im Januar 2019 soll sie dann das Kuiper-Gürtel-Objekt MU69 untersuchen. Noch nie zuvor wurde ein so weit entferntes Objekt besucht.  Mehr

30.03.17       Falcon 9 startet zum zweiten mal und bringt den Kommunikationssatelliten SES 10 in den Orbit.

SpaceX schaft als Erster eine schon gebraucht Erstufe wieder zu verwenden. Sie brachte im April 2016 die Dragon-Kapsel zur ISS (mehr). Nun startete sie wieder von Cape Canaveral aus und brachte den Satelliten in den geostationären Transferorbit. Nach der Trennung landete die Erstufe sicher auf der Seeplattform vor der Küste Floridas. Zum ersten mal gelang auch die Nutzlastverkleidung mit Hilfe von Fallschirmen sicher zu bergen. SpaceX will langfristig möglichst die gesamte Rakete wieder verwerten um Kosten zu sparen.  Der mitgeführte Satellit soll Zentral- und Südamerika bedienen.

16.03.17       Boeings Starliner CST-100 absolviert erfolgreich Fallschirm-Test.

Bereits 2018 soll die kommerzielle Raumkapsel mit einer Atlas V Rakete Astronauten zur ISS bringen.

16.03.17       SpaceX Falcon 9 bringt den Kommunikationssatelliten EchoStar-23 in den geostationären Transferorbit.

Er soll Brasilien mit TV und Internet versorgen. Im Gegensatz zu sonstigen Starts wurde die Erststufe nicht für eine weiche Landung konzipiert, da der Satellit mit 6 Tonnen Gewicht zu schwer war. Zusätzlicher Treibstoff für die Landung war daher nicht drin.

07.03.17       Zweiter Umweltüberwachungssatellit aus dem europäischen Copernicus-Programm gestartet.

Knapp zwei Jahre nach dem Start von Sentinel 2A  (mehr), ist nun auch sein Zwilling Sentinel 2B gestartet. Mit einer Vega Trägerrakete gelang er von Kourou aus in den sonnensynchronen Orbit. Beide Satelliten werden jetzt alle 5 Tage die gesamte Landoberfläche und Vegetation zwischen der 84° nördliche und südlicher Breite beobachten und dabei jegliche Veränderungen dokumentieren. Dies soll besonders der Landwirtschaft, Umwelt- und Katastrophenschutz zu gute kommen. In den kommenden Monaten sollen noch die letzten zwei Sentinel Satelliten folgen. Mit sechs Erdbeobachtungssatelliten ist das Copernicus-Programm dann vollständig.

02.03.17       China startet Testsatellit Tiankun 1 erstmals mit der neuen Feststoffrakete Kaituo 2

Die Rakete basiert vermutlich auf der damaligen Interkontinental Rakete CSS-9. Sie brachte den Satelliten in eine polare, sonnensynchrone Bahn.  Gestartet wurde von Jiuqian in der Wüste Gobi.

01.03.17       Spanische Firma Zero 2 Infinity testet erfolgreich Raketenstart von einen Ballon aus.

Nach vier Jahren Entwicklung gelang der Start einer kleinen Rakete Bloostar. Mit einen Höhenballon wurde sie auf eine Höhe von 25 km gebracht bevor sie sich ausklinkte. Geplant sind bis zu 75 kg leichte Satelliten in einer sonnensynchronen Bahn auf 600 km Höhe zu bringen.

19.02.17       Falcon 9 startet vom historischen Startplatz Pad 39A zur ISS.

Einst startete von dort  Apollo 11 zum Mond und das Space Shuttle zur ISS. Nun benutzt die Startrampe SpaceX. Neben Versorgungsgüter bringt die Dargon-Kapsel auch zwei Erdbeobachtungsinstrumente zur ISS. Außen angebracht  werden sie Blitze (LIS) und die Stratosphäre (SAGE III) erforschen. Wie geplant landete die Erstufe nach der Abtrennung erfolgreich nur unweit vom Startplatz.

17.02.17       Immer das Beste daraus machen. Juno bleibt in der 53-Tage-Umlaufbahn um den Jupiter.

Eigentlich sollte die Jupitersonde nach zwei Umläufen in eine 14 tägige Umlaufbahn einschwenken und für den Rest der Mission dort bleiben. Da ein Schaden am Triebwerk eine weitere Zündung zu gefährlich machen, entschloss man sich die Bahn nicht zu verändern.  Damit ist nun die weitere Untersuchung des äußern Magnetfeldes des Jupiters möglich. Auch eine deutliche Verlängerung der Mission steht nichts im Wege, da die Strahlenbelastung dank der größer Umlaufbahn geringer ist.   Mehr

14.02.17       Ariane 5 erster Start in diesem Jahr bringt zwei Kommunikationssatelliten in den Orbit.

Von Kourou aus wurde der brasilianische Sky Brasil-1 und der indonesische Telekom-3S -Satellit in den geostationären Transferorbit gebracht.

14.02.17       Indiens ISRO stellt einen neuen Rekord auf. Gleich 104 Satelliten mit einem Start.

Eine PSLV-Trägerrakete brachte neben den Erdbeobachtungssatelliten Cartosat-2 weitere 103 Nanosatelliten aus verschiedenen Ländern in eine sonnensynchrone polare Umlaufbahn. Gestartet wurden sie vom Satish Dhawan Center auf der Insel Sriharikota aus.

14.02.17       Von wegen trinken. Besser ist  Alkohol als Raketentreibstoff.

DLR und die brasilianische Raumfahrtagentur AEB entwickeln und testen in Lampoldshausen ein Oberstufen-Triebwerk L75 dass mit einem “grünen” Treibstoff betrieben wird. Alkohol  wie auch Methan soll zukünftig den hochgiftigen Hydrazin-Treibstoff ersetzen.

28.01.17       Erster SmallGEO-Satellit  “made in Gremany” auf dem Weg zum geostationären Orbit.

SmallGEO ist eine modulare Plattform für geostationäre Satelliten der 3 Tonnen Klasse, die die üblichen  6 bis 8 Tonnen schweren Satelliten ersetzen kann.  Entwickel, gebaut und getestet wird diese flexible einsetzbare Plattform von OHB System AG in Bremen. Als Antrieb gibt es eine klassische, hybride und elektrische Variante. Zum ersten Einsatz kam die Plattform beim spanischen Kommunikationssatelliten Hispasat 36W-1. Gestartet wurde er mit einer Sojus Rakete von Kourou aus.

14.01.17       SpaceX erster Start nach dem Unfall im September 2015.

Ihre Falkon 9 Trägerrakete brachte den Kommunikationssatelliten der nächsten Generation Iridium 10 auf seine Umlaufbahn. Auch die Landung der Erststufe auf einer Seeplattform vor der Küste Kaliforniens gelang. Gestartet wurde von der Luftwaffen Basis Vandenberg aus.

09.01.2017   China eröffnet das neue Raumfahrtjahr. Weiteren Erdbeobachtungssatelliten gestartet.

Neben Lingqiao C, der Dritte aus der  Jiling 1 Gruppe (mehr), sind noch zwei weitere Cubesats Kommunikationssatelliten (XingYun Shian 1 und Caton 1) mit am Bord. Gestartet wurden sie mit einer Feststoffrakete vom Typ Kuaizhou 1A von Jiuquan in der inneren Mongolei aus.

News Ticker Raumfahrt 2016 bis 2004

Anfang,

Astronomie  News

 News Ticker Astronomie

Home